Wie soll die Fassade aussehen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Verschiedene Fassaden

Verschiedene Fassaden
Die Fassade ist praktisch das Gesicht eines jeden Gebäudes. Dem entsprechend wichtig ist es, sich bereits im Vorfeld ausreichend Gedanken um die Fassadengestaltung zu machen. Denn nur wer bereits beim Bau das zukünftige Aussehen der Fassade im Hinterkopf behält, kann die Fassadengestaltung deutlich einfacher gestalten.

Die richtige Fassadenverkleidung hat mehrere Vorteile

Eine hochwertige Fassade beeinflusst nicht nur das Aussehen des Gebäudes, sondern ist in der Regel auch Teil des Wärmeschutzes und muss entsprechend gut geplant werden. Bei einem Vollwärmeschutz im Innenraum zum Beispiel muss Aussen keine Dämmung mehr erfolgen, so dass die Fassadengestaltung dem entsprechend angepasst werden muss. Ist der Innenraum hingegen nicht gedämmt, muss bei der Fassadenplanung die Dicke des Wärmeschutzes noch mit eingerechnet werden. Wie Sie mit einer guten Dämmung Geld sparen können, lesen Sie hier.

Dies ist vor allem entscheidend für die Planung von Fenstern, Rolladenkästen und Fensterbänken. Doch auch die Planung der Haustür ist von einer solchen Fassadenverkleidung abhängig. Schließlich müssen die jeweiligen Abstände und Größen an die Dicke der Fassadenverkleidung angepasst werden um ein schlüssiges und vor allem harmonisches Bild zu gewährleisten.

Handwerker Tipp

Eine hochwertige Verkleidung ist eine Investition fürs Leben

Auch wenn die Kosten für die Fassadenverkleidung im Gegensatz zu den kompletten Baukosten zunächst gering erscheint, so macht es keinen Sinn hier besonders sparsam sein zu wollen. Denn eine hochwertige Verkleidung der Fassade überzeugt vor allem durch ihre hohe Haltbarkeit und ihre dem entsprechend hohe Lebensdauer.

Wer hier zu stark aufs Geld schaut und sich mit billigen Angeboten abspeisen lässt, zahlt in der Regel innerhalb weniger Jahre drauf. Eine hochwertige Verkleidung der Fassade erkennt man nicht nur an ihrer entsprechenden Wärmedämmung, sondern auch an ihrer guten Verarbeitung. Im Idealfall sollte von Aussen nicht erkennbar sein, wo die Übergänge einer solchen Verkleidung sind und wie sie angebracht wurde. Erst dann ist eine solche Fassadenverkleidung optimal und unterstützt das Aussehen des Hauses nachhaltig.

Video: Smog-fressende Fassade sorgt für frische Luft

Die Fassade bereits bei der Bauplanung berücksichtigen

Je mehr Ecken, Kanten und Winkel das neue Haus besitzt, umso komplizierter wird die Verkleidung der Fassade für die Handwerker. Dem entsprechend kann man bereits bei der Planung des Gebäudes die Kosten für diese Verkleidung deutlich minimieren, wenn man viele Arbeiten bereits minimiert. Wichtig ist vor allem, dass auch beim Bau auf eine ebenmäßige Aussengestaltung gearbeitet wird, damit beim Aufbringen der Verkleidung nicht allzu viele Unebenheiten ausgeglichen werden müssen.

Hier ist der Bauherr gefragt, welcher eine solche Durchführung gewährleisten sollte. Je ebener und besser der Untergrund, umso leichter lässt sich die Fassadengestaltung anbringen und umso weniger Klebemittel wird benötigt. Dies senkt nicht nur die Kosten, sondern erleichtert auch das Erstellen einer gleichmäßigen und homogenen Fassadengestaltung beim Neu- oder Altbau.

Hochwertige Fassadenverkleidung lohnt sich

Auch wenn die Fassade nur einen kleinen Teil eines kompletten Neubaus ausmacht, sollte man hier als Bauherr besondere Aufmerksamkeit walten lassen. Nicht nur der praktische Nutzen, sondern auch das Aussehen des fertigen Gebäudes ist von dieser Fassadengestaltung immens abhängig. Ein Vergleich verschiedener Anbieter und eine geschickte Auswahl der Materialien kann hier bereits für den Erfolg des Bauprojektes entscheidend sein. Weitere Informationen zu den verschiedenen Fassadenarten finden Sie hier.

Ebenfalls interessant für Sie: Hausbau richtig planen – 6 wichtige Tipps!

Bildquelle: © LianeM – shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar