10 dekorative Tipps, um Ihre Wohnung zu verschönern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
chic dekoriertes Wohnzimmer

Um die eigenen vier Wände schöner einzurichten, bedarf es manchmal nur ein paar guter Ideen und weniger Handgriffe. Damit das Verschönern der Wohnung von Erfolg gekrönt ist, werden hier 10 dekorative Tipps gegeben, die leicht umzusetzen sind!

Mit Wandfarben, Wandtattoos und Vorhängen schöne Akzente setzen

Neben der klassischen Wandgestaltung in Weiß, liegen heutzutage auch farbige Designs im Trend! Bei der Wahl der Wandfarbe ist es ratsam, darauf zu achten, dass diese mit dem Farbtönen der Möbel und Wohnaccessoires harmoniert. So passt beispielsweise eine ockerfarbe Wandgestaltung hervorragend zu einem olivgrünen Sofa. Mit Wandbildern, wie beispielsweise hochwertigen Fotodrucken von Naturlandschaften, können Fixpunkte für die Augen geschaffen werden.

Hat der Bewohner eine Vorliebe für das Maritime, wählt er vielleicht einen hellen Blauton als Wandfarbe. Mit weißen Möbeln im angesagten Shabby Chic wird das Raumambiente abgerundet. Neben dem Einsatz von Wandfarben, werden auch Wandtattoos dazu genutzt, einen Raum zu verschönern: Hier bieten Spezialgeschäfte eine Vielzahl an Motiven – von floralen Gestaltungen bis hin zu kreativen Sprüchen. So harmoniert zum Beispiel ein Wandtattoo, dass Früchte, Kaffee oder andere Lebensmittel zeigt, wunderbar zu einer modernen Küchengestaltung! Der dritte Tipp zur Wohnungsverschönerung betrifft geschmackvolle Gardinen und Vorhänge:

Diese schützen nicht nur vor übermäßiger Sonneneinstrahlung.- Sie schmücken zudem das Fenster und sollten farblich und stilistisch zum restlichen Raumdesign passen! Vorhänge gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Materialien, sodass persönliche Vorstellungen kinderleicht realisiert werden können. Soll es ein schwerer Samtvorhang sein oder lieber eine zarte, transparente Gardine mit Stickereien?

Video: SCHÖNE DEKO mit EINFACHSTEN MITTELN

Dekotipps für Böden, das Badezimmer und Ablagefläche

Die Gestaltung der Böden ist essenziell, um der Wohnung einen Wohlfühlcharakter zu verleihen! So können hochwertige Teppiche dazu verwendet werden, um zum Beispiel auf einem Holzboden moderne Akzente zu setzen. Neben ihren optischen Qualitäten bieten Teppiche ein angenehmes Laufgefühl – ob mit Socken oder mit nackten Füssen. Besonders kuschelig und weich sind Hochflor-Teppiche, aber auch Berber-Teppiche, die es bei Anbietern wie teppich-reinisch.de in großer Bandbreite zu entdecken gibt!

In einem großen Wohnzimmer kann in der Raummitte ein runder Teppich platziert werden, der das Farbenspiel der Möbel, der Wände und Vorhänge wieder aufnimmt. Auch im Badezimmer dürfen flauschige Badteppiche nicht fehlen! Wird zum Beispiel ein roséfarbener Badteppich gewählt, sollten Duschvorhang und Badmöbel auf diese Farbe abgestimmt werden. Hierbei kann auf Weiß-, Creme- oder Brauntöne gesetzt werden. Zur Wellnessoase avanciert ein Bad, wenn es im balinesischen oder japanischen Stil eingerichtet wird. Mit Holzverkleidungen, Badaccessoires aus Bambus und asiatischen Blumengestecken, kommt Urlaubsstimmung auf!

Im Badezimmer und der restlichen Wohnung, sollten Ablagefläche nicht nur funktional genutzt werden, sondern auch als Dekorationsfläche. Neben Grünpflanzen, schönen Büchern und Reiseerinnerungen, finden hier Design- und Kunstobjekte ihren Platz.

Gestalten mit Licht, Pflanzen, Paravents und großen Sitzkissen

Jedes Raumdesign erhält erst durch die Beleuchtung das gewisse Etwas! Lichtquellen, wie Deckenlampen, Deckenstrahler, Steh- und Schreibtischlampen, sollten so im Raum verteilt werden, dass eine indirekte, diffuse Beleuchtung erzielt wird.- Denn nur eine solche wirkt harmonisch und heimelig auf uns!

Auch mit Pflanzen steigt der Wohlfühlfaktor in jedem Raum. Denn diese lebendigen Wesen sorgen nicht nur für die Produktion von Sauerstoff, sondern bieten unseren Augen auch dekorative Highlights. Ist ein Wohnraum sehr groß und wirkt dadurch ungemütlich, kann ein moderner Paravent aufgestellt werden. So kann beispielweise der Wohn- vom Arbeitsbereich geteilt werden. Nicht zuletzt sind große Sitzkissen und -säcke dekorative und bequeme Wohnaccessoires, die beliebig und schnell von einer Stelle zur anderen umgesetzt werden können.

Handwerker Tipp
Egal ob mit Teppichen, Vorhängen, der Wandgestaltung oder dem Arrangement von Lichtquellen oder Pflanzen. – Bei der Dekoration der Wohnung sollte immer darauf geachtet werden, dass eine gestalterische Linie im Wohndesign sichtbar bleibt, denn erst durch diese wird Harmonie und Wohnlichkeit erzeugt!

Ebenfalls interessant: Flippige Accessoires – Zeitreise in die 70er

Bildquelle: © istock.com/KatarzynaBialasiewicz

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar