Bäume und Pflanzen jetzt winterfest machen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Baum Winterservice

Der Sommer scheint nun endgültig vorbei. Für Garten- und Balkonfreunde heißt es nun langsam sich an den Winterschutz ihrer Bäume und Pflanzen zu machen, damit es im Frühling kein böses Erwachen gibt. Hier ein paar Tipps!

Die Tage werden wieder kürzer, es dauert nicht mehr lange, bis der erste Frost seinen Einzug hält und der Winter steht auch bald wieder vor der Tür. Wenn das Laub anfängt die Farbe zu wechseln und von den Bäumen zu fallen, dann ist es höchste Zeit Garten- und Balkonpflanzen winterfest zu machen.

Alles dick einpacken

Um Blumen und Pflanzen in Kübeln vor der Kälte zu schützen, muss man ein wenig Arbeit investieren. Umwickeln Sie dafür am besten die Krone der Pflanzen mit Vlies und den Stamm mit Reisig. Auch um den Topf herum sollte Folie oder z.B. Kokosfaser gewickelt werden, damit die Wurzel bei starker Kälte keinen Schaden nimmt. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann können Sie Ihre Pflanzen auch im Haus an einem kühlen und dunklen Ort überwintern lassen.
Die Blumenbeete in Gärten können Sie gut mit Laub bedecken, das ist umweltfreundlich und Laub kehren muss man in dieser Jahreszeit sowieso. Alternativ kann man aber auch Reisig oder Gartenvlies nehmen.

Handwerker Tipp

Garten winterfest machen

Auch Bäume (insbesondere Palmen) müssen vor der Kälte geschützt werden. Neben dem Abdecken des Bodens, ist es auch möglich den Stamm mit Matten oder Jute vor der Kälte zu schützen. Aber Vorsicht: Pflanzen sollten auch nicht zu früh eingepackt und abgedeckt werden. Die kalten Tage helfen den Bäumen, Sträuchern und Blumen sich auf den Winter einzustellen, zudem werden sie so auch etwas abgehärtet (gegen den möglichen Nachtfrost im Frühjahr).

Bäume erhalten einen neuen Schnitt

Das Wachstum der Pflanzen ist im Herbst grundsätzlich vorerst abgeschlossen, so dass sich dieser Moment gut für einen Herbstschnitt von Bäumen, Hecken und Sträucher eignet. Solch ein Schnitt sorgt für ein besseres Austreiben der Triebe im Frühling.

Dazu zunächst die kranken und abgestorbenen Äste entfernen. Auch zu lange Äste und solche, die aneinander reiben sollten abgeschnitten/gekürzt werden. Äste und Triebe nah am Stamm und leicht schräg abschneiden.
Hecken dürfen Sie ruhig stark zurückschneiden. Oben gerne dünner als unten, damit genug Sonnenlicht zu den Trieben durchkommt.

Gartenmöbel nicht vergessen

Auch Gartenmöbel und -geräte müssen vor der Winterkälte geschützt werden. Einiges sollte nicht draußen überwintern, sondern zum Beispiel lieber im Keller. Eine weitere Alternative: die Möbel gut mit Schutzhauben abdecken. Holzmöbel vorher gerne auch mit Wachs/Lack bearbeiten, dann strahlen sie im Frühjahr im neuen Glanz.

Gartengeräte am besten den Winter über in der Garage oder im Gartenhäuschen verstauen. Aber erst nach einer gründlichen Reinigung.
Teichpumpen von Teichen, Brunnen und Wasserspielen müssen ausgeräumt und gesäubert sowie danach trocken gelagert werden. Sie sollten Gartenschläuche entleeren und ordentlich (knickfrei!) auf Schlauchhalterungen aufbewahren, um Risse zu verhindern.

Garten winterfest machen – Tipps und Tricks

Überwinterungsservice

Wer nicht die Möglichkeit hat, seine (transportierfähigen) Garten- und Balkonpflanzen vor dem Winter zu schützen, dem sei folgender Tipp ans Herz gelegt: Einige Gärtnereien bieten einen Überwinterungsservice an, wo die Pflanzen frostsicher und winterfest im Gewächshaus untergebracht werden können.

Bildnachweis: © Lilya – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Madina Sekandari

Juristin, Journalistin und Katzenmama - hat immer ein Buch in der Tasche und kann nicht am Flughafen vorbeifahren ohne Fernweh zu bekommen.

Neueste Artikel von Madina Sekandari (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar