Bastelideen für Weihnachten – so können Sie die Vorweihnachtszeit gestalten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Familie bastelt gemeinsam in der Vorweihnachtszeit

022
Das Fest der Liebe naht! Um sich die Wochen bis zum Heiligen Abend zu verkürzen und sich zudem auf den Weihnachtstag gebührend einzustimmen, empfiehlt es sich zu basteln. Nachfolgend einige Tipps, die die Wohnung aufhübschen und für das perfekte, adventliche Flair sorgen!

Adventskalender selbst gemacht: so geht’s

Tolle Bastelideen für Weihnachten müssen nicht unbedingt kostspielig sein. Für einen eigenhändig gestalteten Adventskalender werden

  • 24 leere Toilettenpapierrollen,
  • verschiedenfarbige Krepppapiere,
  • mehrere Rollen bunte Geschenkbänder,
  • weihnachtliche Aufkleber mit den Zahlen 1 bis 24,
  • eine Heißklebepistole,
  • Süßigkeiten

sowie eine Blanko-Leinwand benötigt. Zunächst eine Krepppapierbahn von circa 20 Zentimetern Länge abschneiden. In Sachen Breite muss sie die Klopapierrolle links und recht um je 3 Zentimeter überragen. Mit dem Heißkleber den Anfang des Krepppapiers auf der Rolle fixieren. Dann einrollen.

Jetzt kommt das Geschenkband zum Einsatz. Es wird an einem Klorollenende verknotet und zwar so, dass es dem Krepppapiergebilde das Aussehen eines Bonbons verleiht. Dann eine kleine Hand voll Süßigkeiten in die Rolle legen und auch die gegenüberliegende Seite mit Geschenkband verschließen.

Sind alle 24 Rollen fertig, werden die Sticker darauf geklebt. Abschließend sind die „Bonbons“ auf der Blanko-Leinwand in ansehnlicher Reihenfolge zu drapieren. Dabei hilft erneut die Heißklebepistole.

Bastelideen für Weihnachten – Groß und Klein helfen zusammen

Wer den Adventskranz etwas aufpeppen möchte, marmoriert Kerzen. Dazu gängige Kerzen und Marmorierfarben kaufen. Ein Einmachglas oder ein altes, anderweitig nicht mehr benötigtes Gefäß mit Wasser füllen, sodass die Kerzen komplett untergetaucht werden können. Einige Tropfen Marmorierfarbe ins Wasser geben, die Kerze am Docht festhalten und kurz eintauchen. Anschließend muss sie für circa 10 Minuten trocknen. Dies geschieht bestenfalls in einem weiteren, etwas kleineren Einmachglas.

Für den nächsten Basteltipp benötigt die Familie abermals Kerzen. Diesmal dürfen es alte, nicht komplett ausgebrannte Modelle sein. Außerdem braucht es einige Plätzchenausstecher, Bindfaden, Nadel und circa 10 auf 10 Zentimeter große Alufolienzuschnitte. Einen Ausstecher auf ein Stück Alufolie legen, die Kerze anzünden und das Wachs derselben solange heruntertropfen lassen, bis die Form überall circa 0,3 Zentimeter damit gefüllt ist. Abkühlen lassen und anschließend mit Nadel und Faden durchstechen. So kann das „Wachsplätzchen“ an Tannenzweigen aufgehängt werden.

Video: DIY: große Weihnachtssterne aus Brotpapiertüten basteln

Arktisch-schöne Weihnachten: sich den Nordpol ins Haus holen

Gar einige Bastelideen für Weihnachten fordern dazu auf, normale Alltagsgegenstände zweckzuentfremden. Für die nächste Deko-Schönheit benötigt der Bastler einen vorrangig weißen, ränderlosen Plätzchenteller. Außerdem je eine Packung Würfel-, Puder- und Hagelzucker sowie eine Heißklebepistole und ein Teelicht.

Auf dem Plätzchenteller nun einige Stückchen Würfelzucker so an- und aufeinander stellen und mit Kleber fixieren, dass sie an ein dachloses Iglu erinnern. Dabei braucht nicht exakt darauf geachtet zu werden, dass sich die Würfel auf den Millimeter genau aneinanderfügen. Kleine Lücken sehen sogar ganz hübsch aus.

Nun werden circa 50 Gramm Puderzucker mit ein wenig Wasser zu einer klebrige Masse verrührt und ein großer Esslöffel Hagelzucker darunter gemischt. Die Mixtur wie gefallenen Schnee um das Oben-ohne-Iglu verteilen und das Teelicht hineinstellen. Fertig! Auf der Fensterbank oder einer Anrichte macht sich dieses ungewöhnliche Windlicht besonders gut – nur nass darf es natürlich nicht werden.

Handwerker Tipp

Der Fantasie freien Lauf lassen: kreativ durch den Advent

Egal, ob sich bei den Bastelideen für Weihnachten eher an Naturmaterialien orientiert wird oder mit viel Glitzer gearbeitet werden soll – eigenhändig gestaltete Deko-Accessoires sind stets etwas ganz Besonderes! Gerade die Kleinen sind von weihnachtlichen Bastelnachmittagen mit Mama und Papa stets begeistert!


Titelbild: ©istock-monkeybusinessimages

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar