Blumen als Tischdeko: Kreativ und farbenprächtig soll es sein

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Frische Blumen in Eiswaffeln und einem Behälter vor einer hellen Wand

Ohne Blumen ist eine Tischdekoration nur die Hälfte wert. Da kann noch so schönes Geschirr und Besteck den Tisch zieren, erst Blumen machen den Tisch zur Tafel und verleihen lebendiges Ambiente.

Das Auge isst mit

Nicht umsonst ist dieses alte Sprichwort immer noch aktuell. Es braucht keinen besonderen Anlass, um seine Familie und Freunde mit einem leckeren Essen am gedeckten Tisch zu überraschen. Dazu gehört neben edlem Geschirr, Gläsern und feinem Besteck auch eine passende Tischdekoration. Ohne besonderen Anlass darf diese auch ruhig bunt und ausgefallen sein. Die Farbauswahl ist bei geselligem Zusammensein an keine bestimmten Regeln der Etikette gebunden. Vielmehr liegt es im Ermessen des Gastgebers eine Auswahl zu treffen. Hierbei kann ausschlaggebend sein, in welcher Farbe die Wohnung eingerichtet ist. Oder aber es kommt die Lieblingsfarbe des Gastgebers zum Tragen, obwohl sich diese sicher auch in den Räumlichkeiten wiederfinden wird. Die Farbauswahl wird aber auch variieren wenn es sich um einen männlichen oder einen weiblichen Gastgeber bzw. Tischdekorateur handelt. Frauen wählen eher Pastellfarben oder rosa bzw. rote Farbtöne. Hingegen bevorzugen Männer wohl eher die klassische Farbauswahl wie Weiß, Gelb oder Blau.

Frische Blumen – im Sommer wie im Winter

Eine entscheidende Auswahl bei der Blumenauswahl und damit bei der vorherrschenden Farbauswahl spielt die momentane Jahreszeit. So fällt die blumige Tischdeko im Sommer sicherlich sehr viel üppiger und bunter aus als im Winter. Das liegt in erster Linie am reichhaltigen Angebot von frischen Blumen im Sommer. So können Gartenbesitzer beispielsweise zu einer gemütlichen Garten- oder Grillparty einladen und den Fundus für die florale Tischdeko im eigenen Garten suchen. Bei sommerlicher Dekoration können Südfrüchte ein Tischensemble peppig aufwerten. Zu Ostern sind Sträusse und Gestecke farbenfrohe Vorboten des Frühlings, die das Erwachen der blühenden Jahreszeiten ankündigen.

Handwerker Tipp
Auch im Herbst ist die Blumenauswahl noch reichhaltig vorhanden und kann mit bunten Herbstaccessoires wie Blättern, Kastanien, Moosen und Nüssen dekorativ in Szene gesetzt werden. Im Winter werden die Blumen, die vorhanden sind, in weihnachtlichen Farbkombinationen wie rot und grün zusammengestellt. Zweige und Tannengrün runden hier eine perfekte weihnachtlich winterliche Tischdekoration ab.

Kein besonderer Anlass ohne Blumen auf dem Tisch

Oft sagen Blumen mehr als tausend Worte und so haben einzelne Blumensorten auch besondere Bedeutungen. Daher ist es ratsam für eine Tischdekoration zu einem besonderen Anlass wie Taufe, runder Geburtstag, kirchliche Feier, Hochzeit oder gar Beerdigung den Rat eines Floristen einzuholen. Rosen haben in ihren unterschiedlichen Farben auch unterschiedliche Bedeutungen. Rote Rosen sind ein Zeichen von inniger Liebe und eignen sich Verlobungen und Liebeserklärungen. Rosa Rosen symbolisieren Jugend und Schönheit und sind daher für Geburtstage angebracht in jungen Jahren. Weiße Rosen stehen für Unschuld und Treue und finden daher gerne in Hochzeitsdekorationen Anwendung. Bei einer Taufe können neben kindlichen Accessoires auch rosa Rosen verwendet werden, wenn es sich um ein Mädchen handelt. Bei Jungen passen gut Vergissmeinnicht auf den Tisch. Bei kirchlichen Festen wie Kommunion oder Konfirmation werden gerne weiße oder auch orange Blumen ausgewählt. Für Trauerfeiern verwendet man weiße oder gelbe Rosen, Nelken oder Lilien.

Video: Tischdeko für eine Hochzeit

Nur nicht in die Nesseln setzen

Bei der Tischdekoration egal für welchen Anlass ist der Fantasie und vor allem der Kreativität keine Grenze gesetzt. Blumen verschönern jeden Tisch und jede Tafel und geben dem ganzen eine persönliche Note. Doch mit der Auswahl an bedeutungsbehafteten Blumen kann man auch ungewollt schnell ins Fettnäpfchen treten.

Titelbild: © istockphoto – letterberry

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar