Feng Shui in deutschen Wohnzimmern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Bonsai in einem nach Feng Shui ausgerichtetem Raum

Mithilfe der Feng-Shui-Lehre kann jeder sein Wohnzimmer in einen Ort der Harmonie und Entspannung verwandeln. Die Regeln des Feng Shui müssen dabei nicht strikt eingehalten werden: Bereits kleine Veränderungen und gezielt gesetzte Akzente können viel bewirken und für ein tolles Wohlfühlambiente sorgen. Hier die besten Tipps und Tricks zum Thema.

Die Kraft kommt aus der Mitte

Eine der wichtigsten Richtlinien des Feng Shui besteht darin, das Zentrum des Raumes zu betonen. Dies kann zum Beispiel dadurch erreicht werden, dass dieser Bereich einfach frei bleibt und nicht durch Möbel oder andere Gegenstände verstellt wird. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Raummitte durch einen runden Teppich oder eine große runde Deckenleuchte besonders hervorzuheben, damit sie Ruhe und Kraft ausstrahlt. Das Sofa und die anderen Sitzmöbel sollten zudem so ausgerichtet werden, dass sich die Wand im Rücken befindet. Das erhöht zum einen das persönliche Wohlbefinden und ermöglicht zum anderen den ungehinderten Blick in das Zentrum des Raumes. Darüber hinaus gilt: Das Wohnzimmer als Rückzugs- und Entspannungsort sollte nicht mit Möbeln und Accessoires vollgestopft werden. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Raum stets sauber und ordentlich ist – eine Feng-Shui-Regel, die übrigens für sämtliche Räume gilt!

Video: Wohnen nach Feng Shui

Beleuchtungsinseln sorgen für Lebendigkeit

Beim Feng Shui geht es nicht nur um die richtige Positionierung der Möbel, sondern auch um eine Harmonie fördernde Beleuchtung. Eine abwechslungsreiche Beleuchtung, bestehend aus verschiedenen kleinen Lichtquellen, ist ideal. Eine Leselampe neben dem Lieblingssessel oder Spots, die das Bücherregal, ein besonders schönes Dekoelement oder ein Wandbild in Szene setzen, sind nur einige Beispiele für eine gelungene Wohnzimmerbeleuchtung. Wichtig ist nur, dass eine gewisse Balance zwischen hell und dunkel eingehalten wird, um den Wohlfühlfaktor zu erhöhen. Des Weiteren sollte nicht irgendein Leuchtmittel gewählt werden. Neonlampen strahlen nur einen kleinen Teil des Lichtspektrums ab, wodurch das Qi, welches die Lebensenergie symbolisiert, negativ beeinflusst wird.

Handwerker Tipp
Glüh- und Halogenlampen sind daher weitaus besser geeignet, zumal sie ein angenehm warmes Licht abgeben. Abgerundet wird die Beleuchtung im Wohnzimmer beispielsweise durch Kerzen, Teelichthalter und Spiegel, die den Raum optisch vergrößern und ein Gefühl von Weite vermitteln.

Farbenlehre nach Feng Shui

Auch bezüglich der Farbwahl hält die Lehre des Feng Shui viele hilfreiche Tipps bereit. So strahlt gebrochenes Weiß Ruhe und Gemütlichkeit aus, weshalb es hervorragend für die Wohnzimmergestaltung geeignet ist. Gleiches gilt für erdige Töne. Es sollten jedoch ausreichend farbige Akzente gesetzt werden, damit das Wohnzimmer lebendig und zugleich harmonisch wirkt. Rot fördert die Aktivität, es kann jedoch auch zur Aggressivität führen, wenn es nicht ausgewogen eingesetzt wird. Grün steht hingegen für Vitalität und Gesundheit, aber auch für Hoffnung und Zuversicht. Handelt es sich um einen eher dunklen Raum mit einem sehr kleinen Fenster, kann das fehlende Sonnenlicht sehr gut mit Gelb ausgeglichen werden. Wer mehr Ruhe im Alltag benötigt, sollte es mit braunen Möbeln und Accessoires versuchen, doch Vorsicht: Wird die Farbe übertrieben eingesetzt, kann Antriebslosigkeit die Folge sein. Auch Schwarz sollte nur kleinflächig eingesetzt werden, da es dem Wohnzimmer die Energie entziehen kann.

Das Wohnzimmer mit Feng Shui wohnlich gestalten

Die Lehre des Feng Shui hat weltweit Millionen Anhänger. Und das nicht ohne Grund: Die Lehre kann helfen, die eigenen Wohnräume harmonisch und einladend zu gestalten, um das körperliche und seelische Wohlbefinden positiv zu beeinflussen. Die Wahl der richtigen Farben ist dabei ebenso wichtig wie eine angemessene Beleuchtung und die gut überlegte Positionierung der Möbel.

Titelbild: © istockphoto – MattSchia_

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar