Fenster gestalten ohne Gardinen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Heutzutage werden Fenster nicht mehr nur mit klassischen weißen Gardinen dekoriert. So werden moderne Fensterfronten auch mit hochwertigen Rollos und Vorhängen aus verschiedenen Materialien gestaltet. Nicht zuletzt sind Fensterfolien sehr beliebt, um vor ungewollten Blicken zu schützen und einen trendigen Deko-Effekt zu erzielen.

Trendige Rollos

Mit modernen Rollos lassen sich Fenster gestalten ohne Gardinen. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als Verdunklungs- und Sonnenschutzrollos, Tageslichtrollos, als Rollos mit Strukturmaterial und viele andere mehr.

Ganz nach Bestimmungszweck und persönlichem Geschmack wird das optimale Rollo für jeden Raum ausgewählt. So werden an Dachfenstern oftmals maßgefertigte Rollos angebracht. Im Wohnraum sollte das Design der Rollos unbedingt mit der Einrichtung harmonieren, wobei neutrale Farben und eher unauffällige Muster zu vielem passen.

Farbliche Highlights setzen

Mit Jalousien, Plissees oder Rollos können aber auch farbliche Highlights gesetzt werden. So harmonieren hellgrüne Rollos bestens zu einer Einbauküche in Hellgelb: Dort wirken sie frisch und positiv auf die Raumstimmung. Rollos mit Blütenmustern oder klassische Bambusrollos werden von Naturliebhabern bevorzugt. In ein Badezimmer passen wunderbar blaue Rollos, die mit mediterraner Dekoration auf dem Fensterbrett Urlaubsstimmung zaubern.

Stylische Alternative zu Gardinen

Vorhänge besitzen eine zeitgemäßere Ausstrahlung als klassische Gardinen. Deshalb werden sie in modernen Raumdesigns bevorzugt. Transparente Vorhänge gewährleisten tagsüber einen Sichtschutz, während blickdichte Vorhänge bei Dunkelheit genutzt werden. Am Tag bedecken Vorhänge nur einen Teil der Fenster oder sind an deren Seiten zusammengerafft. So schmücken und umrahmen sie die Fenstern, was wohnlich und heimelig wirkt.

Besonders luftig und zart wirken Vorhänge aus Organza oder durchscheinender Baumwolle, ebenso wie Spitzenvorhänge. Diese Designs passen hervorragend zu einer Einrichtung im Landhausstil, in der weiß lackierte Möbel domierieren. Auch mit gemusterten und farbigen Vorhängen lassen sich Fenster gestalten ohne Gardinen. So passen wild gemusterte Graffiti-Vorhänge toll in ein Jugendzimmer, während violette Samtvorhänge wunderbar zu antikem Mobiliar kombiniert werden können.

Handwerker Tipp

Fensterfolien – Designs und Möglichkeiten

Auch mit Fensterfolien, die direkt auf die Scheiben aufgeklebt werden, kann man kinderleicht Fenster gestalten ohne Gardinen! Anders als bei Rollos und Vorhängen wird mit Folien kein Platz am Fensterbrett verschwendet. Schlichte Sichtschutzfolien in Milchglas-Optik erzeugen eine moderne Wohnatmosphäre, die ganz ohne Schnörkel auskommt.

Sichtschutzfolien bedecken gewöhnlich die Hälfte oder ein Drittel des Fensters. Inzwischen werden sie auch als Design-Folien angeboten. So sind sie mit floralen Gestaltungen, geometrischen Mustern, Schriftzügen oder anderen Motiven ausgestattet, die passend zum Raum ausgewählt werden. Wer Farbe liebt, greift zu einer bunten Folie, die die Raumstimmung auflockert. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Mosaik-Folie, die die mittelalterliche Glasmalerei nachahmt?

Video: Rollo, Plissee und Jalousie – Fenster richtig messen

Diese Alternativen gibt es

Fensterdeko-Spezialisten bieten heute eine große Bandbreite an Rollos, Plissees, Vorhängen und Fensterfolien an, die eine moderne und kreative Gestaltung ermöglichen. Hier sind einige Möglichkeiten zusammengefasst:

  • Rollos ganz nach Bestimmungszweck und individuellem Geschmack auswählen
  • neutrale Rollo-Designs bevorzugen, da diese zu den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen passen
  • mit Rollos können auch Highlights gesetzt werden: farbige und gemusterte Rollos als Blickfang
  • Vorhänge umrahmen und dekorieren das Fenster
  • luftig-zarte Vorhänge passen toll zum Landhausstil, während schwere Samtvorhänge zu antiken Möbeln harmonieren
  • schlichte Fensterfolien in Milchglas-Optik wirken sehr zeitgemäß und nehmen am Fensterbrett keinen Platz weg
  • farbige Folien lockern die Raumstimmung auf: Wie wäre es mit einer Mosaik-Folie oder einer mit floralem Muster?

Video: Raffrollo selber nähen DIY für Anfänger

Titelbild: ©istock.com – in4mal

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar