Flüsterleise: Geräuscharme Haushaltsgeräte erbobern den Markt

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Leise Haushaltsgeräte

Die neuste Generation an Haushaltsgeräten bietet nicht nur eine verbesserte Handhabung und oftmals einen deutlich niedrigeren Energieverbrauch, sondern überzeugt vor allem durch flüsterleise Betriebsgeräusche. Diese Entwicklung ist dabei vor allem den neuen Wohn- und Lebenskonzepten geschuldet, welche eine solche Innovation notwendig machten.

Geschlossene Küchen waren gestern

Moderne Wohnkonzepte überzeugen oftmals durch ihr sehr offenes und dem entsprechend luftiges Raumkonzept. Die meisten modernen Küchen sind nun nicht mehr in einem separaten Raum untergebracht, sondern gehen fließend in Ess- und Wohnbereiche über.

Dementsprechend wichtig war und ist die Entwicklung moderner Haushaltsgeräte, welche flüsterleise arbeiten. Denn ein großer Teil der lärmenden Geräte steht in der Küche. Angefangen von der Spülmaschine bis zur Dunstabzugshaube.

Dass solche Haushaltsgeräte im Einsatz die anderen Bewohner des Hauses stören könnten, steht außer Frage. Dementsprechend hat sich die Industrie auf eine Verbesserung in diesen Bereichen fokussiert und bietet nun eine Vielzahl an modernen Geräten mit leiseren Betriebsmodi.

Geräuscharme Haushaltsgeräte auf dem Vormarsch

Durch verbesserte Dämmungen, größere und dem entsprechend leiser drehende Motoren und eine exakte Steuerung der Betriebsgeräusche bieten moderne Haushaltsgeräte eine deutliche Geräuschminderung an. Moderne Spülmaschinen zum Beispiel liegen im Betrieb oftmals unter 40 Dezibel, was der Lautstärke einer ruhigen Wohngegend entspricht.

Auch der Dunstabzug, sonst Quell störenden Lärms, wurde durch eine aktive Geräuschdämpfung nun beinahe flüsterleise. Dies ist besonders in den neuen Wohnsituationen ein echter und spürbarer Vorteil.

Während alte Geräte im Betrieb oftmals alle anderen Anwesenden gestört haben und Gespräche zumindest erschwerten, bieten die neuen geräuscharmen Haushaltsgeräte eine bessere Leistung ohne die lauten und störenden Arbeitsgeräusche.

Das Bad oder die Waschküche bleiben laut

Sowohl Trockner, als auch Waschmaschinen können leider kaum gedämpft werden. Zwar verfügen auch hier die neusten Geräte über eine deutlich geringere Lärmentwicklung, aber so leise wie eine Spülmaschine wird eine Waschmaschine niemals arbeiten können.

Zwischen 45 und 70 Dezibel bringt ein solches Gerät in der Regel zustande, was einer laut geführten Unterhaltung entspricht. Anders sieht es allerdings bei den Staubsaugern aus. Diese werden nun ebenfalls immer leiser. Moderne, geräuscharme Haushaltsgeräte sollen es sogar ermöglichen, während des Saugens problemlos telefonieren oder Musik hören zu können.

Dies liegt vor allem an einer Verbesserung des Luftstroms und an mit deutlich geringerer Geschwindigkeit laufender Motoren. Somit lässt sich die Lärmbelästigung im modernen Haushalt auf ein Minimum reduzieren. Der Gebrauch der Haushaltsgeräte wird also in den nächsten Jahren immer weniger ein akustischer Störfaktor.

Handwerker Tipp

Immer leiser, immer besser

Geräuscharme Haushaltsgeräte überzeugen vor allem durch ihre hohe Leistung. Denn die Hersteller haben es geschafft ihre Geräte nicht nur flüsterleise zu machen, sondern dabei ebenfalls die Leistung der Geräte in vielen Bereichen zu verbessern. Dementsprechend sinnvoll kann eine Neuanschaffung solcher Geräte sein, da man sowohl Energiekosten sparen, als auch weniger Geräuschbelästigung ertragen muss.

Bildquelle: © mrgarry – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar