Herbst – Kerzen & Teelichter für mehr Gemütlichkeit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Herbst Kerzen dekoriert mit Naturmaterialien

Die Tage werden langsam kürzer, das Laub an den Bäumen verfärbt sich und das Wetter ungemütlicher, der Herbst hält Einzug. Nicht nur draußen sondern auch in den eigenen vier Wänden ist es Zeit für Veränderungen. Neue herbstlich inspirierte Dekoideen schaffen mehr Gemütlichkeit. In diesem Artikel gibt es Tipps, warum gerade im Herbst Kerzen für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre sorgen.

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden

Neigt sich der Sommer dem Ende zu, werden die Tage automatisch kürzer. Es wird schneller dunkel und die Temperaturen sinken ebenfalls etwas. Für den Herbst nicht ungewöhnlich, kommen oft Regenwetter und stürmisches Wetter hinzu. Verwöhnt vom Sommer, fehlen uns Menschen gerade zu Herbstbeginn Wärme und Licht.
Während bei lauschigen Sommernächten die Abende mit kühlen Getränken gerne auf der Terrasse oder dem Balkon verbracht werden, vertreiben die kühleren Herbsttemperaturen diese Gewohnheit ganz schnell. Der Gartenstuhl wird gegen das Sofa getauscht. Dazu kommt eine kuschelige Wolldecke, da es gefühlt für die Heizung oder den Kamin noch zu früh ist. Um die Gemütlichkeit zu steigern, können im Herbst Kerzen für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen. Kerzen, egal ob Stumpenkerze oder Teelicht, lassen sich in nahezu jedem Haushalt finden.

Warum lieben die Menschen im Herbst Kerzen?

Damit die Dunkelheit nicht so auffällt, können Kerzen das Wohnzimmer in ein angenehmes Licht hüllen. Kerzen sind den Menschen vertraut, waren in früheren Zeiten die einzigen Lichtquellen und sorgten für Wärme. Wer mal die Gelegenheit hatte, sich in einem überschaubaren Raum mit vielen Kerzen aufzuhalten, der wird wissen, wie viel Wärme Kerzen ausstrahlen können. Beim Heizen mit Kerzen sollten jedoch einige Punkte beachtet werden und nur alleine mit Kerzen zu heizen ist auch wenig sinnvoll.
Der Gedanke, sich einen gemütlichen Abend zu machen, es sich gut gehen zu lassen und dazu eine Kerze anzuzünden- das allein kann für Wärme in uns sorgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand allein oder in Gesellschaft ist. Wichtig ist, gut für sich selbst zu sorgen und zu wissen, dass es sich für einen Selber lohnt, eine Kerze anzuzünden.
Im Gegensatz zu früher gibt es heutzutage eine Vielzahl an unterschiedlichen Kerzen. Sie unterscheiden sich in der Form, Größe und Farbe, es gibt Kerzen mit und ohne Duft. Es gibt Kerzen mit Fotos, verschiedenen Mustern, Verzierungen usw. da ist sicherlich für jeden Geschmack bzw. jede Wohnungseinrichtung etwas dabei.

Stilvolle Deko im Herbst mit Kerzen

Wohnungsdekoration im Stil der Jahreszeiten ist keine Seltenheit. Schöne Naturmaterialen lassen sich perfekt mit Kerzen kombinieren. Eine schöne Herbstdeko kann bequem bei einem Spaziergang gesammelt werden:

  • bunte Blätter
  • Eicheln
  • Kastanien
  • Hagebutten
  • Moos
  • Erlenzapfen, Tannenzapfen
  • Blütenhüllen der Lampionblume
  • usw.

Je nach Region und Wohngegend lassen sich die verschiedensten Dinge sammeln. Die Materialien können in Windgläser um eine hohe Stumpenkerze drum herum gefüllt oder auf einem feuerfesten Untergrund (Teller, Tablet)drapiert werden und mittendrin vollenden eine oder mehrere Kerzen das herbstliche Werk.

Handwerker Tipp

Herbst Kerzen für das Wohlbefinden

Der Blick in eine Kerzenflamme, wirkt faszinierend und beruhigend zugleich. Zudem zaubert der Kerzenschein ein warmes Licht am Tage, wie am Abend und ist daher beliebt, um eine angenehme und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. „Licht aus der Steckdose“ hingegen wirkt grell und kalt. Für einen entspannten oder gar romantischen Herbstabend auf dem Sofa sind Kerzen also unverzichtbar.

Video: HERBST DIY I DEKOIDEEN FÜR DEN HERBST


Titelbild: ©istock.com – Stockphoto24

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar