Intelligente Haussteuerung per Smartphone: So funktioniert’s

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Mann steuert Haushalt mit Smartphone

 

Dass das Smartphone als eine Art Universalfernbedienung für nahezu alle Geräte der Unterhaltungselektronik dienen kann, scheint in der schnelllebigen Zeit von heute fast schon ein alter Hut zu sein. Immerhin ist heutzutage schon eine smarte oder intelligente Haussteuerung per Smartphone möglich, die so vor wenigen Jahren noch bestenfalls in Science-Fiction-Filmen zu sehen war. Wobei direkt anzumerken ist, dass die intelligente Haussteuerung nicht bloß zum Komfort, sondern vor allem auch zur Sicherheit und letztendlich auch zum Umweltschutz betragen kann.

Intelligente Heizungsanlagen für mehr Behaglichkeit bei verringerten Kosten

Im Bereich der intelligenten Haussteuerung gibt es zahllose Innovationen, deren Zweckmäßigkeit zumindest zum jetzigen Entwicklungsstand stark angezweifelt werden darf. Die Steuerung der Heizungsanlage per Smartphone gehört sicherlich nicht dazu. Können internetfähige Heizungsanlagen im Gegensatz zu herkömmlichen Anlagen doch flexibel den eigenen Bedürfnissen entsprechend gesteuert werden.

Folglich müssen die besagten Heizungsanlagen wirklich nur dann laufen, wenn es tatsächlich von Belang ist. So ist es zum Beispiel möglich, die Heiztemperatur den Tag hindurch niedrig zu halten und erst auf dem Nachhauseweg von der Arbeit oder dergleichen mit dem Smartphone herauf zu regeln. Ein Aspekt, der vor allem für Leute mit stark fluktuierenden Wechselschichten von unschätzbarem Wert sein dürfte.

Video: Verrückte Haushaltsgadgets

Internetfähige Steckdosen, die sich bequem aus der Ferne steuern lassen

Mittlerweile gibt es internetfähige Steckdosen, die sich mittels Smartphone von nahezu überall aktivieren und wieder deaktivieren kann. Ein direkter Nutzen, der aus der internetgestützten Bedienung der Steckdosen per Smartphone resultiert, ist eine beachtliche Energieeinsparung. Entgegen der gängigen Meinung verbrauchen viele Elektrogeräte in der Regel nämlich auch dann Strom, wenn sie nicht in Betrieb sind. Allen voran sind hierbei selbstverständlich alle jene Geräte zu nennen, die nicht mehr komplett abgeschaltet werden können, sondern stattdessen bloß noch in einen Stand-by-Modus wechseln.

Davon abgesehen erlauben es die Steckdosen, eingesteckte Leuchten aus der Ferne an- und wieder abzuschalten. Ein Punkt, der vor allem in der Urlaubszeit an Bedeutung gewinnt. Ist die Gefahr eines Einbruchs doch deutlich geringer, wenn es dank einer vollkommen „natürlich“ anmutenden Beleuchtungssteuerung durchgehend so wirkt, als ob jemand zu Hause wäre.

Internetfähige Rollladensysteme für mehr Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit

Das Öffnen und Schließen der Rollläden ist eine der alltäglichen Aufgaben, die Tag für Tag Zeit kosten und an sich immer lästig sind. Abhilfe schaffen hochmoderne Rollladensysteme, die sich bequem mit dem Smartphone steuern lassen. Wobei direkt anzumerken ist, dass die Rollladenbedienung per Smartphone nicht bloß denkbar komfortabel ist, sondern zudem signifikant zur Energieeffizienz des Hauses beitragen kann. Kühlen Räumlichkeiten im Winter doch deutlich langsamer aus, wenn die Rollläden frühzeitig am Abend geschlossen werden.

Handwerker Tipp
Zudem kann die wärmende Kraft der Sonne erst dann vollends genutzt werden, wenn die Rollläden am frühen Morgen rechtzeitig wieder geöffnet werden. Im Sommer sorgt die komfortable Bedienung der Rollläden mithilfe des Smartphones hingegen dafür, dass es in der Wohnung oder dem Haus nicht übermäßig warm wird. Davon abgesehen schreckt es Einbrecher ab, wenn die Rollläden wie die Zimmerbeleuchtung während Reisen mit dem Smartphone aus der Ferne gesteuert werden.

Ein Blick in die Zukunft

Trotz der beachtlichen Fortschritte in den vergangenen Jahren steckt die intelligente Haussteuerung derzeit noch in den Kinderschuhen. Entsprechend dazu lässt sich nur schwer vorhersagen, was in naher Zukunft in diesem Bezug noch alles möglich sein wird. Allerdings ist schon jetzt deutlich zu erkennen, dass die Haussteuerung per Smartphone das Leben auf vielen Ebenen erleichtern oder sogar richtiggehend bereichern wird.

Ebenfalls interessant: Praktische Küchenhelfer: So klappt das Kochen mit der ganzen Familie
Bildquelle: ©iStock.com/gpointstudio

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar