Lichtmangel im Winter – So schützen Sie Ihr Gewächshaus vor Schnee

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Mutter und Tochter im Gewächshaus

Das Gute an Gewächshäusern ist, dass in ihnen selbst kälteempfindliche Pflanzen aus wärmeren Gefilden schadfrei überwintern können. Das Problem ist nur, dass die Dächer der Gewächshäuser hierfür fortlaufend von Schnee befreit werden müssen. Wobei anzumerken ist, dass in letzter Instanz auch leer stehende Gewächshäuser durchgehend schneefrei bleiben sollten.

Vielleicht lästig, aber zwingend erforderlich

Auch wenn Schneeflocken nahezu schwerelos vom Himmel zu schweben scheinen, bleibt doch zu bedenken, dass sie in der Masse ein erhebliches Gewicht haben, unter dem Gewächshäuser wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen können. Demzufolge sollten auch die Dächer von ungenutzten Gewächshäusern in regelmäßigen Abständen von Schnee befreit werden.

Noch wichtiger wird das Schneeräumen aber im Fall genutzter Gewächshäuser. Der Grund hierfür liegt zum einen darin, dass die Sonne den Winter über so schwach scheint, dass ihre wärmenden Strahlen selbst bei einer dünnen Schneeschicht auf dem Dach kaum in das Gewächshausinnere dringen können. Zum anderen drohen schneebedeckte Gewächshäuser deutlich schneller auszukühlen.

Darüber hinaus muss angemerkt werden, dass die Sonne den Pflanzen nicht bloß als reine Wärmequelle dient, weshalb es unsagbar wichtig ist, das wenige Tageslicht des Winters bestmöglich auszunutzen. Zudem wäre zum Abschluss noch zu erwähnen, dass eine Schneedecke das Gewächshaus aufgrund ihrer frostigen Kälte selbstverständlich auch völlig unabhängig von ihrem Gewicht angreifen kann.

 

Wie werden Gewächshausdächer richtig vom Schnee befreit?

Gewächshaus im Garten Gewächshausdächer sollten sofort von Schnee befreit werden, sobald die Kraft der Sonne und die Wärme aus dem Inneren der Gewächshäuser alleine nicht mehr ausreichen, um die Schneedecke schmelzen zu lassen. Hierbei muss auch gleich mit Nachdruck darauf hingewiesen werden, dass selbst dünnste Schneedecken beseitigt werden sollten. Grund hierfür ist schon alleine der, dass der Schnee sonst vereisen könnte, wodurch er sich nur noch schwer entfernen ließe. Außerdem begünstigt das Eis das Liegenbleiben zusätzlicher Schneemassen.

Dennoch ist dringend davon abzuraten, Salz zu streuen, um dadurch ein Abtauen des Schnees zu begünstigen. Zum einen könnte das Salz das Gewächshaus angreifen. Zum anderen droht der Gartenboden durch den Einsatz von Salz unfruchtbar zu werden. Stattdessen sollten Gewächshäuser lieber von Hand mithilfe eines einfachen Besens oder eines speziellen Dachreinigers mit geschmeidiger Gummilippe vom Schnee befreit werden.

Besonders empfehlenswert sind hierbei Schneeschieber mit Teleskopstiel, mit denen sich selbst höhere Gewächshäuser mit großflächigen Dächern denkbar einfach, komfortabel und schnell freiräumen lassen. Wer nun aber aus welchen Gründen auch immer keine Möglichkeit hat, dass Gewächshausdach permanent schneefrei zu halten, sollte über den Einsatz einer speziellen Gewächshausheizung oder eines geeigneten Heizstrahlers mit Zeitschaltuhr nachdenken. Besondere Empfehlung verdienen hierbei jene Strahler, deren Lichtspektrum ähnlich dem der Sonne ist.

Handwerker Tipp

Spezielle Baumaterialien für besonders schneereiche Regionen

Wer in einer Region lebt, in der den gesamten Winter hindurch mit wahren Schneemassen zu rechnen ist, sollte sich nach Möglichkeit schon von vornherein für eine Spezialanfertigung entscheiden, die selbst höchste Lasten problemlos tragen kann. Besondere Beachtung verdienen hierbei die Gewächshausscheiben, die nicht aus einfachem Glas, sondern aus Stegdoppelplatten oder sogar Stegdreifachplatten gefertigt sein sollten.

Alternativ dazu bieten sich auch sogenannte Polykarbonplatten an, die herkömmlichem Gewächshausglas in puncto Stabilität klar überlegen sind. Darüber hinaus muss selbstverständlich auch das zugrunde liegende Gewächshausgerüst so konzipiert sein, dass es das schneebedeckte Gewächshausdach problemlos tragen kann. Wobei anzumerken ist, dass selbst winterharte Gewächshäuser, die leer stehen, weitestgehend schneefrei gehalten werden sollten.

Sicher durch den Winter

Auch wenn das Schneeräumen für sich nur wenige Minuten in Anspruch nehmen sollte, gilt es doch, essenzielle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Hierzu gehört zunächst passende Kleidung, die ausreichend vor Wind, Nässe und Kälte schützt, ohne dadurch ein übermäßiges Schwitzen zu begünstigen. Zudem sollte festes Schuhwerk getragen werden, mit dem selbst in hohem Schnee sowie auf nassem oder glattem Untergrund ein sicherer Stand gewährleistet ist. Darüber hinaus ist von der Verwendung einer Leiter abzuraten. Stattdessen sollte lieber ein richtiges Heimwerkergerüst verwendet werden, sofern das Gewächshausdach nicht direkt vom Boden aus komplett leer geräumt werden kann.

Video: Gewächshaus

Eebenfalls interessant: Pflanzen für den Wintergarten – Temperatur und Lage sind entscheidend

Titelbild: ©iStock.com/monkeybusinessimages

Bild im Texte: ©iStock.com/a40757

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

1 Kommentar

  • Antworten Dezember 1, 2016

    Leo

    Hallo Klaus,

    super Ideen die du hast!
    Ich selber habe kein Problem mit Schnee auf meinem Gewächshaus weil ich dieses im Winter mittels einer Heizung frostfrei halte. Dadurch schmilzt der Schnee relativ schnell weg und die Gefahr ist gebannt.
    Dafür reicht meist schon eine kleine Petroleumheizung oder vielleicht sogar ein paar Kerzen. Je nach Aufstellort und Außentemperatur.
    Das wäre für den ein oder anderen stolzen Gewächshausbesitzer sicher die angenehmere Alternative zu einem Schneebesen oder ähnlichen und die damit verbundene Arbeit.

    Gruß
    Leo

Leave a Reply