Modern oder klassisch? – Das sind die Deko-Trends für Weihnachten 2017!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Deko Trends Weihnachten - rustikaler Adventskranz

Kein Fest wird wohl sehnlicher herbeigewünscht in der christlichen Welt als Weihnachten. Kein anderer Tag ist so sehr von Traditionen und Familienritualen geprägt. Die Bescherung ist dabei nur der Höhepunkt, fast noch wichtiger ist jedoch die Vorfreude darauf. Das Haus weihnachtlich zu dekorieren ist dabei der Auftakt der besinnlichen Zeit. Doch trotz aller Tradition dürfen die Deko-Trends zu Weihnachten dem Zeitgeist entsprechen. 2017 steht ganz im Zeichen von Natürlichkeit!

Eleganz trifft Natur

Hauptakteure in Sachen Deko-Trends für Weihnachten sind in diesem Jahr ganz klar natürliche Gegenstände, wie Tannenzapfen, Blätter, Eicheln oder Figürliches aus Holz. Mit ihnen lassen sich ruhige, besinnliche Dekoideen verwirklichen, die auch Kindern gut gefällt. Doch Vorsicht: Werden diese Materialien zu dominierend eingesetzt, sieht es schnell ein wenig Öko aus. Holz und andere Materialien aus der Natur benötigen einen eleganten Gegenpart, um festlich zu wirken. Daher werden glamouröse Farben, wie Gold, glänzendes Cremeweiß, Beige oder Braun kombiniert. Gerne auch in Metallic-Optik.

Beim Baumschmuck eignen sich bei den Weihnachtsdeko-Trends Kugeln hervorragend, um solch eine farbige Note durchzusetzen. Beim Adventskranz finden sich Kerzen in den angesagten Tönen. Auch sehr edel wirkt Holzschmuck zusammen mit Weiß als alleiniger Farbe. Als Baumschmuck oder Fensterbankdekoration entsteht auf diese Weise eine bezaubernde Winterwaldstimmung.

Video: Naturadventskränze: Anregungen zum Nachmachen

Minimalismus am Tannenbaum

Verschnörkelte Formen zusammen mit glitzernden Figuren waren gestern. Heute heißt der Trend: Weniger ist mehr! Weihnachtssterne und Ornamente bleiben daher sehr klar in ihrer Form. Auch Prismen und Rechtecke gesellen sich zwischen die Tannenzweige. Ganz im Trend sind zudem durchsichtige, farblose Glaskugeln. Wem das zu langweilig ist, findet auch gefüllte Varianten. Auch hier setzt sich Natürlichkeit durch. Mit Federn, Zapfen oder Tierfiguren aus Holz gefüllte Kugeln sind dezent aber dennoch raffiniert.

Bei der Farbwahl gilt es, ein Thema zu finden und nicht den Fehler zu machen, mit zu vielen gewählten Tönen optische Verwirrung zu stiften. Der Weihnachtstrend 2017 besteht eher aus sanften Farben. Neben den ruhigen Tönen sind auch Pastellfarben im Kommen. Zartes Apricot, Eisblau und Mintgrün sind überraschend anders, jedoch nicht minder weihnachtlich.

Alle Jahre wieder – Klassiker der Deko-Trends für Weihnachten

Selbstverständlich muss nicht jeder mit den neuen Farbtrends und puristischen Designs gehen, um 2017 im Trend zu liegen. Farben, wie Rot, Gold, Grün und Silber sind die Weihnachtsklassiker schlechthin und werden nie aus der Mode kommen. Bordeauxrot ist übrigens – genau wie bei der Kleidermode – auch beim Thema Tannenbaumschmuck angesagte Farbe.

Nordische Designs, oft in Rot und Weiß gehalten sind nach wie vor gerne gesehen. Rentiere, Zopfmuster und niedliche Wichtel lassen garantiert auch Kinderherzen höher schlagen. Apropos Kinder: Selbst gebastelter Schmuck wird wieder Trend! Papiersterne, aufgefädelte, getrocknete Orangenscheiben oder selbst gebackenen Lebkuchen lassen sich ohne viel Mühen mit den Kleinen selbst herstellen. Eine hervorragende Beschäftigung in der kalten Vorweihnachtszeit!

In Sachen Kerzen hat sich nicht allzu viel geändert in den letzten Jahren. Nach wie vor sind LED-Leuchten die beste Wahl. Stimmungsvoller wird ein Baum jedoch mit echten Kerzen. Nachteil dabei: Normalerweise werden sie immer nur zu ganz besonderen Momenten, in denen der Baum zudem nicht unbewacht ist, angezündet – viel zu selten! Doch die Lösung liegt auf der Hand! Werden LED-Lampen dezent im Tannengrün versteckt, können echte Kerzenhalter ebenso ihren Platz auf den Zweigen finden.

Aus alt mach neu!

Wer schon viele Jahre weihnachtlich dekoriert, verfügt normalerweise über eine stattliche Sammlung an Weihnachtsschmuck, die ganz besondere Erinnerungen hervorruft. Da fällt es verständlicherweise schwer, in neue Deko-Trends für Weihnachten zu investieren. Das ist auch gar nicht notwendig! In den allermeisten Fällen taugen nämlich einige Stücke dazu, mit den aktuellen Farben kombiniert zu werden. 2017 werden einfach die naturbelassenen Stücke aus der vorhandenen Kollektion herausgepickt und mit neuen Kugeln in einer Trendfarbe ergänzt – fertig ist der angesagte Baumschmuck!

Titelbild: ©istock.com – vicuschka

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar