Möbel pflegen – für jedes Material das richtige Pflegemittel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Frau pflegt Holztisch

Nicht jedes Möbelstück ist gleich: Verschiedenste Oberflächen, die mit Öl oder Wachs behandelt sind oder über eine Kunststoffbeschichtung verfügen, stellen ganz unterschiedliche Anforderungen an Pflege und Reinigung. Welche Hinweise und Tipps bei der Möbelpflege unbedingt berücksichtigt werden sollten, verrät dieser Ratgeber.

Lackierte Möbel richtig pflegen

Lackierte Möbel benötigen eine besonders sorgfältige Pflege, damit sie ihren Glanz behalten und optisch ansprechend bleiben. Zur Basispflege gehört das regelmäßige Abwischen mit einem nebelfeuchten Tuch. So werden Staub und Schmutzpartikel sanft entfernt, ohne die Oberfläche in Mitleidenschaft zu ziehen. Allerdings ist darauf zu achten, dass das verwendete Wasser möglichst kalkarm ist, um unschöne Wasserflecken zu vermeiden.

Außerdem gilt: Ist eine lackierte Möbeloberfläche sehr stark verstaubt, besteht das Risiko, dass die Staubpartikel Kratzer im Lack hinterlassen. Dies kann verhindert werden, indem ein sehr weiches Baumwolltuch verwendet wird. Außerdem sollte beim Staubwischen möglichst wenig Druck ausgeübt werden.

 

Handwerker Tipp

Möbel richtig pflegen

Im Handel sind spezielle Möbelpflegeprodukte zur Reinigung lackierter Oberflächen erhältlich. Diese Investition lohnt sich jedoch nur bei starken Verschmutzungen. Wer Kratzer versiegeln möchte, kann auch ganz einfach zu Nussöl greifen. Dieses wird vorsichtig in die Oberfläche einmassiert und nach einer Einwirkzeit von zehn Minuten mit einem nebelfeuchten Tuch entfernt.

 

Tipps für die Pflege gewachster und geölter Möbel

Wer Möbel pflegen möchte, die mit einer schützenden Ölschicht versehen, sind, muss besonders große Sorgfalt walten lassen, denn hier ist eine schonende Reinigung ausgesprochen wichtig. Vor allem Hitze und chemische Substanzen können die Oberfläche angreifen oder sogar nachhaltig beschädigen. Regelmäßiges Abstauben mit einem fusselfreien Tuch ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass geölte Möbel nichts an Attraktivität einbüßen.

Dabei sollte stets mit einem fusselfreien Staubtuch in Faserrichtung gewischt werden. Auch ein spezielles Möbelöl kann verwendet werden, um zu verhindern, dass die Oberfläche sofort neuen Staub anzieht. Hat die geölte Oberfläche sehr große Kratzer oder Schäden, muss sie hingegen vollständig abgeschliffen, gereinigt und anschließend neu geölt werden. Ähnlich sieht die Pflege von gewachsten Möbeln aus. Pflegeprodukte mit Bienenwachs sorgen für eine staubabweisende Oberfläche.

Video: Haushaltstipps: Holzoberflächen pflegen und auffrischen

Auf Wasser sollte bei der Reinigung hingegen verzichtet werden, denn gewachstes Holz ist sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Verschüttete Flüssigkeiten müssen daher sofort aufgesaugt werden, um Schäden zu vermeiden.

 

Möbel pflegen: Kunststoffoberflächen richtig reinigen

Möbel mit Kunststoffoberfläche sind besonders strapazierfähig und pflegeleicht. Dennoch ist die regelmäßige Pflege ausgesprochen wichtig, um dem natürlichen Verschleiß entgegenzuwirken. Gelegentliches Abwischen mit einem nebelfeuchten Tuch befreit das Möbelstück von Staub, während hartnäckige Verschmutzungen mit einem Pflegemittel aus der Drogerie oder dem Supermarkt entfernt werden können.

Das Pflegemittel sollte jedoch lösungsmittelfrei sein und vorab an einer unauffälligen Stelle getestet werden. Auf große Mengen Wasser ist hingegen zu verzichten – die Oberfläche könnte sonst aufquillen. Aus dem gleichen Grund ist es empfehlenswert, auf Tischen Untersetzer zu verwenden und kleine Missgeschicke sofort zu beseitigen. Auch Scheuermittel sind bei der Reinigung von kunststoffbeschichteten Oberflächen tabu: Sie könnten zu Kratzern führen und die Oberfläche irreparabel beschädigen.

 

Möbelpflege leicht gemacht

Ob geölte Möbel, gewachste Möbel oder Möbel mit Kunststoffoberfläche: Wer Möbel pflegen möchte, muss stets die Bedürfnisse der jeweiligen Oberfläche berücksichtigen. So wird gewährleistet, dass das Möbelstück über viele Jahre optisch ansprechend bleibt und den verschiedensten Anforderungen des Alltags mühelos standhält.

Titelbild: ©istock.com-JackF

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar