So optimieren selbstständige Handwerker Ihren Büroplatz richtig!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Arbeitsplatz einrichten

Arbeitsplatz einrichten

Handwerker zeichnen sich dadurch aus, dass sie praktisch arbeitende Menschen sind. Die unangenehme, aber wichtige Büroarbeit erledigen sie weniger gern – können sich diese aber durch eine sehr gute Struktur am Arbeitsplatz wesentlich erleichtern!

Wichtig ist eine ergonomische Büroausstattung!

Damit die ungeliebte Büroarbeit unter optimaler Voraussetzung, was die Haltung angeht, durchgeführt werden kann, sollte man sich für eine ergonomische Büroausstattung entscheiden. Der perfekte Arbeitsplatz sollte mit einem höhenverstellbaren Bürostuhl sowie einem in der Höhe perfekten Schreibtisch ausgestattet sein. Dabei ist die Festlegung der Sitzhöhe sehr wichtig. Damit man bequem sitzt und auch entspannt und ohne unnötigen Stress arbeiten kann, sollte die Büroausstattung so hochwertig sein, dass sie eine Einstellung ermöglicht, die wiederum die 90°-Regel berücksichtigt. Diese meint, dass sowohl die Beine – also die Oberschenkel zu den Unterschenkeln – in einem 90°-Winkel stehen und auch die Arme einen entsprechenden Winkel während der Arbeit einnehmen.

Der Stuhl sollte die Möglichkeit bieten, die Rückenlehne in eine korrekte Position zu bringen. Das heißt, dass der Rücken in einer Höhe von etwa 15 bis 20 cm oberhalb der Sitzfläche eine besondere Stütze erfährt. Die Schreibtischplatte sollte sich dann in der Höhe befinden, die eine bequeme Ablage der Unterarme ermöglicht. An einem solchen Arbeitsplatz ist ein entspanntes Arbeiten möglich, was gerade von Handwerkern häufig unterschätzt wird, da sie ihre Arbeit im praktischen Bereich sehen und die notwendigen Büroarbeiten im Zeitaufwand und damit der Notwendigkeit der richtigen Büroausstattung häufig unterschätzen.

Bei www.bueromoebel-experte.de findet sich die passende Büroausstattung, die auch Rollcontainer und andere Ablagemöglichkeiten beinhaltet. Achtet man jetzt noch auf einen dreh- und schwenkbaren Monitor für den Computer, ist eine entspannte Arbeitsatmosphäre geschaffen, die die lästige Büroarbeit schneller und angenehmer erledigen lässt. Mithilfe des 3D-Wohnungsplaners können Sie Ihr Traumarbeitszimmer digital vorab einrichten und planen.

Handwerker Tipp

Gutes Mobiliar bedeutet optimale Ordnung auf dem Schreibtisch

Damit der Schreibtisch nicht zum ungeliebten Arbeitsplatz wird, den man so häufig wie möglich meidet, ist eine optimale Ordnung an diesem Arbeitsplatz unerlässlich. Aktenberge, Rechnungen und andere unerledigte Arbeiten, die sich auf dem Schreibtisch stapeln, motivieren nicht, sich daran zu setzen und Arbeiten zu erledigen. Deshalb heißt es, auf dem Schreibtisch Übersicht zu schaffen und so gleichzeitig unnötige Suchen nach Akten und anderen Papieren zu vermeiden. Wer den Schreibtisch praktisch ausstattet und strukturiert, ist mit der Büroarbeit schneller fertig und kann sich den eigentlichen Aufgaben des Handwerks deutlich länger widmen. Die erste Regel auf dem Schreibtisch lautet, dass die Dinge umso näher im Zugriff sein sollten, je häufiger sie benötigt werden.

Umgekehrt bedeutet seltener Zugriff einen entfernteren Aufbewahrungsort. Nicht jede Akte, die irgendwann wieder benötigt wird, muss auf dem Schreibtisch ständig griffbereit sein. Passende Schränke für Akten machen eine strukturierte Ablage möglich. Wichtig ist auch, die Schubladen der Rollcontainer regelmäßig – also wenigstens zweimal im Jahr – zu entrümpeln. Alles, was nicht mindestens wöchentlich zu Hand sein muss, braucht keinen Platz in den Schreibtischschubladen. Die Schubladen sollten allen Dingen vorbehalten sein, die wöchentlich im Zugriff sein müssen. Auf der Schreibtischoberfläche haben Dinge, die nicht täglich genutzt werden, nichts zu suchen. Zudem sollte man sich eine To-do-Liste anlegen, um notwendige Arbeiten auch regelmäßig und zeitgerecht zu erledigen. Diese Liste wiederum sollte auch immer auf der Schreibtischoberfläche liegen.

Video: Arbeitszimmer einrichten

Die Schreibtischoberfläche sollte ordentlich sein

Gerade Menschen, die den Schreibtisch nur als Nebenarbeitsplatz betrachten, was ja bei Handwerkern der Fall ist, neigen häufig dazu, die Schreibtischoberfläche als Ablage zu nutzen. Wichtig ist aber, dass der Schreibtisch immer aufgeräumt ist und dass alle Dinge ihren festen Platz haben. Für Stifte, Brieföffner, Schere und Büroklammern sind passende Behälter die richtige Aufbewahrung, damit diese Gegenstände nicht täglich bei Bedarf gesucht werden müssen. Empfoheler Artikel: Home-Office: Lieber Büro als Arbeitszimmer – FAZ.net.

Darüber hinaus gehört nur tagesaktuelle Post auf die Schreibtischoberfläche. Die gelesene Post sollte man nicht auf dem Schreibtisch stapeln. Viel einfacher und effizienter ist es, die Post sofort nach dem Lesen zu sortieren. Dabei gibt es drei Einteilungen, nämlich die dauerhafte Ablage, das Bearbeiten und den Papierkorb. Auch hierfür sollte der Schreibtisch schon passende Ablagefächer und einen Papierkorb mitbringen. Ist die Eingangspost täglich sortiert, bereitet sie weniger Mühe und in den passenden Ablagekörben in der Nähe des Schreibtisches auf oder in Büroschränken ist sie auch sofort wieder auffindbar.

Wichtig ist auch ein Postausgangskorb, damit Rechnungen und andere Post nicht versehentlich liegen bleiben und ihren Empfänger nicht rechtzeitig erreichen. Der PC muss übrigens nicht auf dem Schreibtisch platziert sein. Neben dem Schreibtisch hat er einen besseren Platz und stört weder die Ordnung, noch nimmt er auf der Schreibtischoberfläche unnötig Platz in Anspruch. Wird der Computer nicht sehr häufig genutzt, sind eine drahtlose Maus sowie eine entsprechende Tastatur sehr sinnvoll, denn sie lassen sich bei Nichtgebrauch am einfachsten zur Seite schaffen.

Eine gute Büroeinrichtung macht die Struktur am Arbeitsplatz leichter

Auch wenn gerade Handwerker dazu neigen, ausrangierte oder alte Möbel für die Büroausstattung zu wählen, ist es gerade für sie sehr wichtig, gute, ergonomische und sinnvolle Büromöbel auszuwählen, um so eine optimale Struktur und ein leichtes Arbeiten umzusetzen. Mit einem aufgeräumten Schreibtisch, ausreichenden Aktenschränken für Ordnung und Übersicht sowie einem insgesamt ergonomisch eingerichteten und ordentlichen Arbeitsplatz geht die Arbeit nämlich leichter von der Hand.

Empfohlner Artikel passend zum Thema: Ergonomischer Arbeitsplatz für zu Hause – folgende Grundaspekte sind zu beachten 

Foto: Kristina Postnikova © shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar