Pflegeleichte Zimmerpflanzen: Robuste Topfpflanzen für Neulinge

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Pflegehinweise Zimmerpflanzen

Grünpflanzen verbessern das Raumklima. Das ist erwiesen. Darüber hinaus sehen sie schön aus, machen ein Zimmer wohnlich und dienen oftmals sogar zu Dekorationszwecken. Wäre da nur nicht die Pflege. Nicht jeder hat einen grünen Daumen. Oftmals halten die Zimmerpflanzen nur kurz. Das muss nicht sein. Es gibt pflegeleichte Zimmerpflanzen, die auch für Neulinge hervorragend zu pflegen sind. Welche Topfpflanzen das beispielsweise sind, erfahren Sie hier.

Es gibt auch pflegeleichte Zimmerpflanzen: Wenig Licht und wenig Wasser

Es ist nicht leicht: Werden die Pflanzen zu wenig gegossen, trocknen sie schnell aus. Bekommen sie zu viel Wasser, verfaulen sie in Windeseile. Auch der Standort der Topfpflanzen spielt oft eine große Rolle: Braucht sie Licht? Ist ein Schattenplatz sinnvoll? Ganz schön viele Dinge, die Pflanzen-Neulinge beachten müssen.

Doch es geht auch einfacher:

Eine Auswahl an robusten Zimmerpflanzen

Robuste Zimmerpflanzen sind für alle geeignet, die ihre Wohnräume ansprechend dekorieren und das Raumklima verbessern wollen. Es gibt Zimmerpflanzen, deren Pflege kinderleicht ist. Vergessen Sie aufwendige Pflegehinweise und investieren Sie in pflegeleichte Zimmerpflanzen, die teilweise sogar mit wenig Licht und wenig Wasser auskommen. Dabei sind diese Pflanzen auch gut Anfängern zu empfehlen, denn sie sind recht anspruchslos.

Es gibt eine große Auswahl solcher Zimmerpflanzen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Drachenbaum
  • Yuccapalme
  • Efeutute
  • Gliederkaktus
  • Grünlilie
  • Gummibaum
  • Kranzschlinge
  • Glücksbambus
  • Fensterblatt
  • Bogenhanf
  • Elefantenfuß

Robustes Grün: Bogenhanf als ideale Zimmerpflanze für Hobbygärtner

Zimmerpflanze BogenhanfDer kleine und der große Bogenhanf sind sehr pflegeleicht. In den 60er-Jahren erlebte der Bogenhanf, auch Sansevieria trifasciata genannt, seinen Höhepunkt. Heute feiert er, nicht zuletzt wegen seiner robusten Natur, ein Comeback. Toll schmiegt sich der Bogenhanf in ein Zimmer ein, das mit Vintage-Möbeln eingerichtet ist. Und das Beste: Die Pflanze arrangiert sich mit beinahe allen Standortbedingungen. Als Wüstenpflanze liebt sie zwar Sonne, gedeiht aber auch im Schatten und Halbschatten. Die Pflanze wächst langsam entweder in die Höhe oder in Form einer Rosette. Die Blätter haben meist ein attraktives Muster. Blüten bilden sich in unregelmäßigen Abständen.

Der Bogenhanf wird während der Wachstumsperiode nur mäßig bewässert und erst, wenn die oberste Schicht im Topf trocken erscheint. Beim rosettenbildenden Bogenhanf sollte sich das Gießwasser nicht in der Mitte ansammeln. Während der Ruheperiode wird der Bogenhanf nur gegossen, wenn der Wurzelballen bis zur Hälfte getrocknet ist. Diese robuste Zimmerpflanze kann mehrere Jahre im selben Topf bleiben, bevor umgetopft wird. Sie wird in der Hauptwachstumszeit nur alle 4 Wochen gedüngt.

Handwerker Tipp

Temperatur muss immer mindestens 15 Grad betragen

Temperaturen unter 15 Grad sollte die pflegeleichte Topfpflanze allerdings nicht ausgesetzt werden. Auch wenn Sie das Gießen einmal vergessen sollten, nimmt Ihnen der Bogenhanf dies nicht übel. Ein grundsätzlicher Tipp: Fühlt sich die Erde noch feucht an, warten Sie mit dem Gießen: lieber zu wenig Wasser, als zu viel.

Kaum zu glauben: Elefantenfuß überlebt mehrere Monate ohne Wasser

Zimmerpflanze ElefantenfußZu den robusten Zimmerpflanzen zählt zweifelsohne auch der Elefantenfuß, ein baumartiges Gewächs mit langen Blättern. Der Elefantenfuß ist eine sehr einfach zu pflegende Zimmerpflanze. Aus einer kräftig aussehen Wurzelknolle wächst ein Stamm, der von länglichen Blättern gekrönt wird, die wie in einer Rosette angeordnet sind. Der kleine Baum mit der ansprechenden Silhouette wächst sehr langsam und er ist robust. Die Pflanze speichert in ihrer Knolle, die einem Elefantenfußähnelt, Wasser und ist so für Trockenperioden gut gerüstet. Diese Topfpflanze überlebt notfalls mehrere Monate ohne Wasser.

Auch Temperaturschwankungen bis zu 30 Grad machen dem aus Mexiko stammenden grünen Gewächs nichts aus. Gießen sollten Sie Ihren Elefantenfuß dennoch: ein- bis zweimal pro Woche, jedoch nur sehr sparsam, wenn der Boden sich trocken anfühlt. Besprühen Sie die Blattspitzen regelmäßig mit Wasser. So werden sie nicht braun und Sie haben lange Freude mit Ihrem Elefantenfuß, der ein schöner Blickfang in Ihrem Wohnzimmer ist. Staunässe sollte vermieden werden. In der Wachstumsperiode wird die Pflanze alle 2 Wochen gedüngt. Alle 2 bis 3 Jahre sollte umgetopft werden. Der selten blühende Elefantenfuß mag es hell und sonnig.

Video: Zimmerpflanzen richtig pflegen

Lieblinge für unerfahrene Pflanzenfreunde: Yucca-Palme und Drachenbaum

Zu den beliebtesten Zimmerpflanzen zählt die Yucca-Palme – umso besser, dass sie so pflegeleicht ist. Auch wächst sie relativ schnell, sodass auch Hobbygärtner in nur kurzer Zeit große Erfolge verbuchen können. Stellen Sie die Yucca-Palme, auch Palmlilie, an eine sonnige Stelle. Gießen Sie die Palme regelmäßig, vor allem dann, wenn Sie einer konstanten Sonnenstrahlung ausgesetzt ist.

Optimal ist es, wenn die Erde immer etwas feucht ist. Nur die oberste Schicht der Erde sollte trocken sein. Hervorragend gesellt sich der Drachenbaum zur Yucca-Palme. Die Zimmerpflanze wird bis zu zwei Meter groß und fühlt sich an hellen bis halbschattigen Plätzen am wohlsten. Sobald die oberste Erdschicht trocken ist, gießen Sie den Drachenbaum.

Mit den hier genannten robusten Zimmerpflanzen kommen auch Sie spielerisch zurecht. Probieren Sie sich als Neuling an diesen pflegeleichten Gewächsen und zaubern Sie sich eine angenehm grüne Atmosphäre in Ihre eigenen vier Wände.

Ebenfalls interessant: Top 10: Das sind Deutschlands beliebteste Zimmerpflanzen

Bildquelle: shutterstock.com – bikeriderlondon
©istock.com – mansum008
©istock.com – Evgeniy1

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar