So nutzen sie Regenwasser effektiv in Haus und Garten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...
Regenwasser effektiv nutzen

Trinkwasser hat sich in den letzten Jahrzehnten zum wertvollen Gut entwickelt, das sich regelmäßig mit hohen Summen auf der Rechnung hervorhebt. Gleichzeitig regnet es immer häufiger und vor allem sehr stark in unserer Region. Warum also nicht das teure Nass von oben sinnvoll nutzen? Die Nutzung von Regenwasser bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Einerseits wird die eigene Wasserrechnung reduziert und das gesparte Geld kann für lang gehegte Wünsche ausgegeben werden. Und natürlich hat die Nutzung von Regenwasser auch einen ökologischen Effekt.

Regenwasser auf der Toilette und zum Waschen

Regenwasser ist grundsätzlich sauber. Daher eignet es sich für verschiedene Funktionen im Haus. Eine vollständige Anlage ist zudem auch mit einem Filter ausgestattet, der den Rahmen der Nutzung von Regenwasser erweitert. Wird das Wasser in einer Regenwassernutzungsanlage gesammelt, ist sogar das Waschen der Wäsche denkbar. Sofern der Garten diesen Platz zulässt, lohnt es sich, über die Anschaffung einer solchen Anlage nachzudenken und mit dem bisherigen Wasserverbrauch zu vergleichen.

Mit etwas Aufwand kann die oben erwähnte Zisterne oder eine vollständige Anlage im Garten installiert werden. Sie nimmt mehrere Tausend Liter Regenwasser auf und kann beispielsweise mit der Toilettenspülung verbunden werden. Wenn man bedenkt, dass jedes Familienmitglied mindestens dreimal täglich die Toilette mit einem Volumen von ca. acht bis zehn Liter Wasser verbraucht, dann können Tausende Liter wertvolles Trinkwasser pro Jahr im Haus eingespart werden.

Video: Einfach genial – Regenwasseraufbereitung

Mit dem Gießen der Pflanzen beginnen

Doch auch kleinere Mengen an Regenwasser können sinnvoll genutzt werden. Die Zisterne, aber vor allem natürlich die klassische Regentonne wird zum Gießen der Pflanzen im Garten und auch im Haus genutzt. Insbesondere die Pflanzen in den Innenräumen gedeihen mit Regenwasser prächtig. Wenn im Frühjahr wieder die Reinigung der Terrasse und Gartenmöbel ansteht, kann das aufgefangene Regenwasser dafür verwendet werden. Die Polyrattanmöbel werden abgewaschen und trocknen dann in der Sonne. Auch Fenster und Böden können regelmäßig mit Regenwasser gereinigt werden.

Der Test: Wie schnell sind 250 L Regenwasser verbraucht?

Empfehlenswert ist ein Test von zwei oder vier Wochen. Wie schnell sind 250 L Regenwasser im Haus verbraucht? Hausbesitzer werden überrascht sein, wie schnell solch kleine Mengen aufgebraucht sind. Auf den Monat oder das Jahr umgerechnet, amortisiert sich der Kauf eines größeren 1000L Wassertanks oder aber auch die Installation einer vollständigen Regenwassernutzungsanlage. Mit dem ­finanziellen Aufwand von 3000 bis 5000 Euro ist die Anschaffung einer Regenwassernutzungsanlage überschaubar. Die Anlage selbst beinhaltet den Wasserspeicher aus Kunststoff oder Beton, das Rohrsystem und ein Filter, der das Regenwasser von Schmutzteilchen befreit. Mit einer effizienten Pumpe wird das Wasser aus dem Speicher gepumpt. Nach der Installation durch den Fachmann wird die Anlage ordnungsgemäß beim regionalen Wasserversorger und dem Gesundheitsamt angemeldet.

Handwerker Tipp

Regenwassernutzung – Der Natur zuliebe

Das Auffangen großer Mengen an Regenwasser ist für Haus- und Gartenbesitzer immer ein wertvoller Gewinn. Allein die Bewässerung der Pflanzen beansprucht einen großen Teil der allumfassenden Trinkwassermenge. Jeder sollte sich einmal fragen, ob es wirklich notwendig ist, dass wertvolles Trinkwasser täglich mehrfach in der Toilette hinuntergespült wird. Glaubt man der Kritik der deutschen Wasserwirtschaft, erhält man den Eindruck, sie sind um den Gewinn des eigenen Geschäfts besorgt. Denn auch die Wartung einer Regenwassernutzungsanlage veranschlagt keinen großen finanziellen Aufwand. Der Erhalt und die sinnvolle Nutzung ökologischer Ressourcen sollten immer Priorität haben – für die Gegenwart und das Leben unserer Kinder und Kindeskinder.

Ebenfalls interessant: Gartenhaus Fjerresund: Nostalgischer Blickfang im Garten

Titelbild: © iStock.com/schulzie

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar