Schöne Tapeten beleben jedes Zimmer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Es gibt kaum einen besseren Weg, Zimmern einen frischen Look zu verpassen und dadurch zu neuem Leben zu erwecken als Tapezieren. Immerhin ist die Auswahl an schönen Tapeten schon aufgrund neuster Herstellungsverfahren derart groß, dass für jeden etwas Passendes dabei ist, das perfekt mit der übrigen Inneneinrichtung harmoniert und zudem auch gleich das eigene Verständnis von Ästhetik widerspiegelt. Aber Vorsicht! Tapeten verraten viel über den Charakter.

Den Charakter anhand von Tapeten erkennen?

Ein namhaftes Marktforschungsinstitut will durch eine nach eigenen Angaben qualitative Umfrage herausgefunden haben, dass die Auswahl von Tapete im direkten Zusammenhang mit dem Charakter stünde. So würden zum Beispiel Unbekümmerte spontan Tapete kaufen und sich dabei zumeist an aktuellen Trends orientieren, wohingegen Kreative eher nach möglichst ungewöhnlichen Tapeten suchten.

Der Pragmatiker würde sich beim Tapetenkauf wiederum viel Zeit lassen und seine Entscheidung nicht alleine vom Tapetendesign abhängig machen. Weitere Kriterien, denen Pragmatiker gerne Beachtung schenkten, seien dem Forschungsinstitut zufolge unter anderem die Qualität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit sowie die Praktikabilität und selbstverständlich der Preis. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Tapeten für die einzelnen Typen, finden Sie auf style-your-castle.de Im Hinblick auf das Design tendierten Pragmatiker im Übrigen am liebsten zu Motiven oder Mustern, die zwar den momentanen Vorlieben entsprächen, aber dennoch auch zeitlos genug seien, um selbst in Jahren noch zu gefallen.

Anders verhielte es sich bei Prestigebewussten, die die Meinung anderer beim Tapetenkauf sogar über den eigenen Geschmack stellten. Wobei zur Studie selbst angemerkt werden muss, dass in ihrem Rahmen lediglich 50 Personen befragt wurden, sodass ihr Ergebnis wohl nur bedingt als repräsentativ bezeichnet werden darf. Ungeachtet dessen räumte das Institut selbst ein, dass Pragmatiker, Unbekümmerte, Kreative und Prestigebewusste nicht zwangsläufig zu unterschiedlichen Tapeten griffen, nur weil sie ihre Kaufentscheidung aus anderen Beweggründen träfen.

Video: Richtig Tapezieren

Die aktuellen Tapetentrends im Überblick

Die aktuellen Tapetentrends sind beinahe so facettenreich wie die individuellen Charakterzüge der Menschen. Demzufolge ist die Auswahl an komplett unterschiedlichen und doch durchweg schönen Tapetendesigns nahezu grenzenlos. Wobei festzuhalten ist, dass viele Designer sich ganz bewusst an aktuellen Wohntrends orientieren.

So gibt es zum Beispiel Tapeten, die perfekt zum angesagten Vintage-Stil oder dem sogenannten Shabby-Look passen. Daneben gibt es eine Vielzahl an Tapeten, die wohl auch aufgrund des gesteigerten Umweltbewusstseins in der Gesamtbevölkerung vonseiten ihrer Farbgebung, ihrer Strukturierung oder ihren Materialien, Mustern und Motiven möglichst natürlich anmuten. Besondere Erwähnung verdienen dabei Tapeten, deren Optik ganz bewusst an Massivholzdielen, Ziegelsteine oder dergleichen mehr angelegt ist.

Handwerker Tipp

Ausgefallene Tapeten mit Fellimitat oder künstlichen Federn

Die ausgefallensten Tapeten, die derzeit im Handel zu finden sind, dürften aber jene sein, die mit Fellimitat oder künstlichen Federn versehen sind. Außerdem erleben klassische Muster und Motive sowie die gute alte Fototapete momentan eine echte Renaissance.

Neuartige Tapeten, mit denen die Heizkosten sinken

Die Tapetenherstellung unterliegt einer fortlaufenden Weiterentwicklung, die sich auf gleich mehreren Ebenen bemerkbar macht. Eine dieser Ebenen sind neuartige Gestaltungsmöglichkeiten, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären. Daneben ist es dem Fortschritt zu verdanken, dass das Tapezieren an sich heute so einfach von der Hand geht, dass selbst ungeübte Laien kein Problem damit haben sollten.

Eine der größten Innovationen sind aber neuartige Tapeten, die Wärme reflektieren und dadurch zu einer signifikanten Reduktion der Heizkosten sorgen sollen. Eine Eigenschaft, die spätestens in Hinblick auf Altbauten, die aufgrund des Denkmalschutzes nicht von außen durch weitreichende Sanierungsarbeiten optimal wärmegedämmt werden dürfen, überaus interessant sein dürfte.

Zeit für einen Tapetenwechsel

Es gibt immer einen guten Grund für einen Tapetenwechsel, auch wenn es bloß die gigantische Auswahl an durchweg schönen Tapeten ist, die mittlerweile vom einfachen Baumarkt über den Onlinehandel bis hin zum Fachgeschäft geboten wird.

Ebenfalls interessant: Tipps zur Wandgestaltung: Tapete liegt voll im Trend!

Bildquelle: ©iStock.com/Pirotehnik

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar