Tipps & Tricks für den perfekten Grillabend

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Freunde beim Grillabend

Kaum lässt sich die Sonne blicken und die Temperaturen kratzen an der 20-Grad-Marke, werden überall Grills, Holzkohle und Leckereien wie Steaks und Bratwürste hervorgeholt. Die perfekte Grillparty erfordert jedoch mehr als das. Dieser Ratgeber verrät, wie das gesellige Beisammensein im Freien mit Freunden und der Familie zu einem vollen Erfolg wird.

Wetter, Gartenmöbel & Co.: den Grillabend vorbereiten

Damit der Grillabend perfekt wird, muss insbesondere das Wetter mitspielen. Es lohnt sich daher, die Wettervorhersage zu verfolgen und einen Tag zu wählen, an dem die Chancen für viel Sonnenschein möglichst hoch sind. Dennoch sollte mit dem Versenden der Einladungen nicht zu lange gewartet werden, denn nicht jeder hat kurzfristig Zeit. Außerdem muss der Gastgeber frühzeitig wissen, wie viele Gäste kommen und verköstigt werden möchten.

Nicht zuletzt sollte rechtzeitig entschieden werden, wo genau die Party stattfinden soll. Der eigene Garten ist natürlich am besten geeignet – wer lediglich eine kleine Terrasse oder einen Balkon besitzt, sollte jedoch eventuell auf einen öffentlichen Grillplatz ausweichen. Für den Grillabend im Garten müssen ausreichend Tische und Sitzgelegenheiten zur Verfügung gestellt werden, während für das gemütliche Beisammensein im Park oder am See Decken und ein Klapptisch völlig ausreichend sind.

Auch für Sonnenschutz muss gesorgt werden, zum Beispiel in Form eines Sonnensegels oder mehrerer Sonnenschirme.

Video: Grillen extrem // Teil 1 – Welt der Wunder

Lebensmittel & Grillzubehör nicht vergessen!

Vor dem Grillabend sollte der Grill gründlich gereinigt werden, und auch Grillkohle beziehungsweise eine Gasflasche sollten bereitliegen. Darüber hinaus darf das Grillbesteck nicht fehlen: Ein Grillwender und eine Grillzange sind unerlässlich, aber auch Grillschalen und eine spezielle Zange zum Grillen von Fisch sollten vorhanden sein. Grillen mit leckerem Fleisch und Paprika

Für die Grillparty im eigenen Garten kann das normale Geschirr verwendet werden, ansonsten gilt: Stabiles Campinggeschirr aus robustem Kunststoff ist billigem Papp- oder Plastikgeschirr unbedingt vorzuziehen. Beim Lebensmittelkauf sollte ebenfalls Wert auf Qualität gelegt werden. Um auch ausgefallene Wünsche zu erfüllen, kann der Gastgeber sich vorab informieren, welche Gerichte bei den Gästen besonders gut ankommen und ob auch Vegetarier zur Party kommen.

Auch für Getränke muss gesorgt werden: Die Erwachsenen freuen sich über Bier und Wein, während die Kleinen mit leckeren Säften oder Kinderbowle verköstigt werden können. Pro Person sollten etwa zwei Liter Flüssigkeit eingeplant werden.

Handwerker Tipp

Den Abend genießen – auch als Gastgeber!

Viele Gastgeber sind den gesamten Abend hindurch mit der Bewirtung ihrer Gäste beschäftigt und kommen selbst nicht dazu, sich zu entspannen und den Abend in vollen Zügen zu genießen. Um das zu verhindern, sollten möglichst viele Speisen bereits am Vortag oder am Vormittag des Partytages vorbereitet werden. Das gilt beispielsweise für Dressings, Saucen und Salate, aber auch Brot kann schon frühzeitig bereitgelegt werden.

Nicht zuletzt muss das Fleisch mariniert werden, damit es den Geschmack der Gewürze gut annimmt. Und für den Abend gilt: Eventuell können einige der Gäste mithelfen und beispielsweise die Verantwortung für den Grill, die Getränke oder die Musik übernehmen, um den Gastgeber zusätzlich zu entlasten.

Gut geplant ist halb gegrillt

Durch gesellige Grillabende wird der Sommer erst so richtig schön. Dabei gilt: Wer den Abend sorgfältig plant, rechtzeitig einkaufen geht und Dressings, Brot und Co. bereits am Vortag vorbereitet, kann den Partytag stressfrei genießen und nach Herzenslust feiern und schlemmen.

Hier weiterlesen: Feuerschalen im Vergleich – Gusseisen vs. Edelstahl

Bildquellen:
©iStock.com/monkeybusinessimages
©iStock.com/shalamov

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar