Welche Treppe für mein Eigenheim? Aktuelle Treppenarten im Überblick

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Treppe in Wohnung

Es geht aufwärts: Stilvoll und innovativ sollen sie sein, die neuen Treppen, die das Zuhause nicht nur auf funktionale Art und Weise bereichern sollen, sondern die auch in dekorativer Hinsicht wertvoll sind. Treppen verbinden zwei Etagen miteinander, wobei doch zahlreiche Faktoren im Fokus stehen. Die neuesten Treppenarten haben es in sich!

Die klassische Wendeltreppe passt nicht immer

Wer innerhalb des eigenen Zuhauses von oben nach unten oder von unten nach oben gehen will, der kommt ohne eine Treppe nicht aus. Je nach Beschaffenheit der Räumlichkeiten bietet sich eine Wendeltreppe geradezu an. Sie punktet zum einen durch ihre bemerkenswert schwungvolle Eleganz sowie andererseits durch ihre besondere Platzersparnis. Denn im Gegensatz zu klassischen Aufstiegsmöglichkeiten verläuft sie geradewegs von oben nach unten – und nicht diagonal. Grundsätzlich ist die Form sowie die Größe der vorhandenen Deckenaussparung zu berücksichtigen, und auch Türöffnungen spielen bei der Planung einer Wendeltreppe eine sehr wesentliche Rolle.

Video: Spindeltreppe Viva selbst aufbauen

Zwei Wohnebenen gekonnt miteinander verbinden

  • Eine Spindeltreppe gilt zwar als Klassiker unter den Treppenarten, jedoch sind die neuen Ausführungen derzeit gefragt wie nie.
  • Podesttreppen sind nach wie vor in zahlreichen Wohnungen zu finden. Mit Blick auf die Materialbeschaffenheit ist die Angebotsvielfalt heute außerordentlich groß.
  • Viertelgewendete Treppen können ebenfalls aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt sein. Auch sie sind – je nach vorhandener Räumlichkeit – zum Teil echte „Raumspar-Wunder“.
  • Bodentreppen als Verbindung zweier Räume durch eine recht geringe Stufenanzahl, zum Beispiel aus Holz, Stahl oder Laminat.

Glastreppe in WohnungFür welche Materialien sich der Wohnungseigentümer jeweils entscheidet, wenn es um die Wahl einer neuen Treppe geht, ist meist Ermessenssache. Massivholztreppen sind zeitlos und punkten durch ihren natürlichen, warmen Charakter, während Edelstahl innovativ und modern anmutet. Steintreppen sind darüber hinaus ebenfalls sehr beliebte Gestaltungselemente, wenngleich hier doch in Kauf genommen werden muss, dass der Installationsaufwand erheblich größer ist, als bei Holz- oder Edelstahltreppen. Dafür jedoch überzeugt eine moderne Steintreppe durch ihre ausgesprochene Langlebigkeit. Absolut angesagt sind zurzeit die neuen Treppen aus Glas, wobei die Stufen, ganz nach Wunsch, sogar von unten beleuchtet sein könnten.

Treppen sind stets einzigartig

Die Entscheidung für eine Treppe lässt sich nicht ohne Weiteres fällen. So sind Treppen – gleich, welcher Art – immer Einzelstücke, welche individuell und passgenau geplant und eingebaut werden. Sicherlich ist es möglich, die grundlegenden Eigenschaften einer neuen Treppe im Vorfeld festzulegen, wie zum Beispiel die Materialien, das Design, die qualitative Beschaffenheit oder die Ausrichtung.

Handwerker TippAllerdings geht es ohne fundierte Planung nicht, da unter anderem die räumlichen Gegebenheiten, aber auch sicherheitsspezifische Aspekte und klimatische Bedingungen berücksichtigt werden müssen. In diesem Zusammenhang ist es beispielsweise ebenfalls erforderlich, auch an das Alter zu denken. Wo in jungen Jahren noch eine Wendeltreppe das Nonplusultra sein kann, ist sie im Alter mitunter eher hinderlich. Kurvenreich oder geradlinig verlaufend: Der Geschmack der Verbraucher ist sehr unterschiedlich – und entsprechend facettenreich ist auch die Auswahl in Bezug auf die Wahl der passenden Treppenart.

Es geht aufwärts – die neuen Treppenarten haben es in sich

Das Design einer Treppenart steht bei der Auswahl de facto im Fokus. Aber fest steht auch, dass nicht nur die optische Beschaffenheit von Relevanz sein kann, sondern vielmehr sind viele weitere Faktoren zu berücksichtigen. Ob Spindeltreppe oder Podesttreppe, ob Wendeltreppe oder Bodentreppe aus Holz, Glas oder Edelstahl: Die neuen Treppenarten sind nicht nur wahre Highlights in jeder Wohnung, sondern auch in puncto Funktionalität und Sicherheit ist an alles gedacht.

Titelbild: © istock.com – FooTToo
Textbild: © istock.com – Tatiana Belova

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar