Wespenplage 2018 – So schützen Sie sich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Wespen machen sich über Essensreste her

Für den Sommer 2018 wird eine regelrechte Wespenplage vorausgesagt. Gründe gibt es genug. Doch viel wichtiger ist es, sich vor den Plagegeistern zu schützen. Wir geben wertvolle Hinweise, wie sich Familien vor Wespenstichen schützen können. 

Wissenswertes über Wespen

Bei der Wespenplage 2018 kann es durchaus vorkommen, dass sich weitaus mehr Wespen im Fallobst finden lassen als gewöhnlich. Um zu verstehen, was in den Tieren vorgeht, ist es vorteilhaft zu wissen, wie sie ticken. Grundsätzlich sind es nur zwei Wespenarten, die sich über Köstlichkeiten wie Kuchen, Eis und Wurstbrote hermachen.

Fachlich gesehen wird von der Gemeinen Wespe und der Deutschen Wespe gesprochen. Beide Arten bevorzugen süße Nahrung und eiweißreiche Nahrung. So können sie ihre Nachfolgegenerationen versorgen. Im August sind junge Wespen dieser beiden Sorten ausgewachsen. Nun fühlen sie sich von allem was süß ist förmlich angezogen. Dazu gehören vor allem auch überreifes Obst, das im Garten von den Bäumen fällt.

Wespenplage 2018: Vorsorgen und ruhig bleiben

Der erste Hinweis gilt deshalb dieser Gefahrenquelle: Abgefallenes Obst sofort aufsammeln. Das Tragen von Schuhen ist besonders wichtig, denn wer barfuß über die Wiese läuft, kann versehentlich gestochen werden. Liegen weiche Äpfel, Birnen oder Pflaumen schon etwas länger, empfiehlt es sich, Gartenhandschuhe zu tragen. Denn oft sitzen die kleinen Wespen bereits im Fallobst. Werden sie beim naschen gestört, können sie schon mal zustechen. Schnelle Bewegungen, mit den Armen wedeln und etwa Anpusten nehmen sie als Alarm wahr, weshalb sie aggressiv reagieren.

Deshalb gilt: Ruhig bleiben, auch wenn es schwerfällt.

Kleine Kinder sollten speziell in diesem Sommer keine Süßigkeiten im Freien essen oder liegen lassen. Nach dem Essen das Gesicht und die Hände mit einem feuchten Lappen gut reinigen, um die Wespen erst gar nicht anzulocken. Insbesondere Mülleimer sollten jederzeit geschlossen sein, denn von den unterschiedlichen Gerüchen, die hier entstehen, fühlen sich Wespen besonders angezogen.

Wespen fern vom Esstisch halten

Ein einfacher Trick, um Wespen erst gar nicht anzulocken, ist mehr als simpel: Kein Essen stehenlassen auf der Terrasse bzw. dem Gartentisch! Werden die Tiere nicht angelockt, können sie auch nicht stören oder stechen. Folgende weitere Hinweise sollten Sie beachten:

  • Die beliebten Fallen für Wespen sollten nicht in direkter Nähe, sondern in größerer Entfernung aufgestellt werden.
  • Eine Schale mit Obst oder eine in den Baum gehängte Flasche mit Zuckerwasser kann Fluch oder Segen sein. Denn unter Umständen fühlen sich die Wespen angezogen. Deshalb solche Mittel immer fern vom Esstisch aufstellen.
  • Auf das Trinken aus einem Strohhalm sollte im Sommer besser verzichtet werden. Sehr schnell verfängt sich ungesehen eine Wespe im Glas, die dann eventuell mitgetrunken werden kann. Ein Wespenstich im Hals kann lebensgefährlich werden!

In diesem Jahr ist intensiver Schutz vor Wespen besonders wichtig

Handwerker TippDie Wespenplage 2018 wird sich besonders im August zeigen. Denn bis Ende Juli sind die Völker ausgewachsen und ziehen aus, um neue Nahrung zu finden. Bei warmen und trockenen Klimaverhältnissen fühlen sie sich besonders wohl. Beste Bedingungen, um prächtig heranzuwachsen. Diese Zeit hatten sie bisher. Im August ist mit einem vermehrten Auftreten von Wespen und Wespennestern zu rechnen. Sollten sich unter Rollladenkästen Nester befinden, am besten einen Fachmann rufen, der das Nest entfernt.

Titelbild: ©iStock.com – Franz Haberhauer

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar