Tipps Obst und Gemüse auf dem Balkon anzubauen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Frisches Obst und frisches Gemüse sind nicht nur wichtig für unsere Gesundheit, sondern auch eine abwechslungsreiche Alternative zu Blumen auf dem Balkon. Wer selbst aromatische Muntermacher, gesunde Naschvarianten und knackiges Gemüse auf dem Balkon, in Blumentrögen oder Pflanzengeschirren züchten möchte, der muss einige Regeln beachten. Gewusst wie, wird es jedoch zum Kinderspiel, das eigene Obst und Gemüse auf dem Balkon anzubauen.

Wichtige Voraussetzungen, um Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen zu können!

Damit Obst und Gemüse auch wirklich gedeihen, müssen auf dem Balkon einige Voraussetzungen erfüllt und wichtige Vorbereitungen getroffen werden:

  • Sonne und Licht: Je nach der angebauten Obst- oder Gemüsesorte muss der Balkon über Schatten oder Sonne verfügen. Ideal sind daher Balkone, die nach Südosten oder Südwesten gebaut sind. Hier kann die Morgen- oder Abendsonne genutzt werden und die heiße Mittagssonne kann durch Abschirmung vermieden werden.
  • Luftzufuhr: Damit die Pflanzen gut gedeihen, müssen sie genügend frische Luft bekommen. Geschlossene Balkone oder Loggias ohne Luftzirkulation eigenen sich weniger gut. Ebenso sind Balkone über Abzugsschächten oder Balkone, die von Rauchern stark frequentiert werden weniger geeignet.
  • Passende Pflanzgefäße und Rankhilfen: Nur wenn der Balkon groß genug ist, um den passenden Pflanzgefäßen Platz zu schaffen, können sich die Obstsorten entfalten und man kann Gemüse auf dem Balkon anbauen. Ideal sind dabei Töpfe und Gefäße aus Ton, Kunststoff oder Holz mit mindestens 10 Liter Fassungsvermögen.
  • Richtige Erde verwenden: Es gibt bereits mit Kompost angereicherte Erde oder Gemüseanbauerde zu kaufen. Diese Erde ist mit ausreichend Nährstoffen angereichert und garantiert so ein optimales Wachstum der Pflanzen. Zusätzlich kann im Sommer mit Dünger die Nährstoffreserve aufgefüllt werden.
  • Ausreichende Bewässerung: Ohne Wasser gedeihen keine Obst- und Gemüsepflanzen. Wer also im regengeschützten Bereich Gemüse auf dem Balkon anbauen möchte, der muss für eine ausreichende, aber nicht zu intensive Bewässerung sorgen – auch im Urlaub! Ideal sind daher Pflanzenkästen, die mit einem Wasservorratsbehälter ausgestattet sind.

Video: Gemüse auf Balkon und Terrasse richtig düngen – der Grüne Tipp kompakt

 

Perfekte Obst- und Gemüsesorten für den Balkon!

Wer sein eigenes Gemüse auf dem Balkon anbauen möchte, der will auch sehr schnell die ersten Ergebnisse sehen. Da sich jedoch nicht alle Gemüsesorten für den Balkon und die Aufzucht in relativ kleinen Gefäßen eigenen, sind schnell wachsende und pflegeleichte Sorten zu bevorzugen. Radieschen, Karotten oder Möhren, Pflücksalat und Kräuter bei den Gemüsesorten und Erdbeeren bei den Obstsorten sind die klassischen Balkonvertreter. Sie können im Frühling eingesetzt werden und zeigen schon nach wenigen Wochen erste Blätter und nach rund vier Wochen kann das knackige Gemüse genossen werden. Erdbeeren werden gerne auch als Naschobjekte von Kindern bevorzugt. Mit etwas mehr Mühe versehen sind Tomaten, Paprika, Erbsen, Bohnen oder Gurken. Wer dieses Gemüse auf dem Balkon anbauen möchte, der muss sich bewusst machen, dass diese Sorten auch Stecken oder mit Rankhilfen in die Höhe gezogen werden müssen. Nur so kommen die Früchte nicht mit der Erde in Berührung und werden richtig gut. Ausreichend Sonne und viel Wasser sind jedoch Grundvoraussetzung.

Zusatznutzen von Gemüse und Obst auf dem Balkon!

Ein Balkon zählt zu den beliebtesten Ruhezonen und Rückzugsbereichen im Sommer in der Stadt. Daher haben Obst und Gemüse am Balkon auch einen wichtigen Zusatznutzen. Sie sollen als Sichtschutz gegenüber den Nachbarn dienen. Wer Gemüse jedoch für den Anbau nur die Balkonkästen nutzen möchte, der muss beachten, dass das Gemüse oft nicht sehr hoch wird. Besser eignen sich daher als Sichtschutz für die Balkonkästen Kräuter, die auch etwas höher werden. Das restliche Gemüse sollte in zusätzlichen Kübeln und Gefäßen gesetzt werden. Angebautes Gemüse kann aber noch mehr – so sind Tomatenstauden, Salbei, Zitronengras oder Minze ein natürlicher Abwehrschutz gegen Steckmücken. Ameisen mögen keine stark riechenden Kräuter wie Kerbel, Thymian oder Lavendel.

Handwerker Tipp

Obst und Gemüse vom eigenen Balkon macht Spaß!

Frisch, saftig und selbst angebaut, gepflegt, gezogen und geerntet – nicht nur Kinder haben die helle Freude am eigenen Obst und Gemüse vom Balkon. Als gesunde Vitaminkicks, als pflanzlicher Ungezieferschutz oder als Sichtblende zum Nachbarn bieten Obst- und Gemüsesorten eine gute Alternative zu bunten Blumen. Außerdem schmeckt kein Obst und Gemüse so gut, wie das eigene!

 

Titelbild: ©iStock.com – avpod

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar