Wohnzimmer-Wandfarbe grau: zu dunkel oder ein Hingucker?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Wohnzimmer Wandfarbe grau - Einrichtungsbeispiel

Graue Wände sind alles andere als zu dunkel oder etwa langweilig. Allgemein wirken Grautöne modern und lassen andere Farben erstrahlen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Wohnzimmer-Wandfarbe grau, weil es sie in vielen Farbnuancen gibt. Genau passend zur jeweiligen Einrichtung! Hier werden Tipps gegeben, wie graue Wände toll kombiniert werden können.

Jung und modern mit der Wohnzimmer-Wandfarbe grau einrichten

Graue Wände besitzen die Eigenschaft, dass sie anderen Farben den Vortritt lassen und sie auf diese Weise in ihrer Strahlkraft unterstützten. So betont Grau zum Beispiel die Frische einer türkisfarbenen oder weißen Couch. Auch Möbel in knalligen Pink-, Magenta- und Rottönen heben sich vor einer grauen Wohnzimmerwand hervorragend ab. Werden zu grauen Wänden leuchtende Farben wie diese gewählt, entsteht eine besonders moderne und jugendliche Wohnatmosphäre. So können u.a. Möbel im 70er Jahre Vintage-Stil mit minimalistischen Kommoden und Regalen kombiniert werden. Kuschelige Accessoires, wie ein Flokatiteppich, Decken aus Wolle und Kissen, die als Farbfleckse fungieren, beleben den Raum.

Mit passenden Möbeln und Accessoires wirken graue Wände sehr edel und elegant

Die Eigenschaft der Wohnzimmer-Wandfarbe grau, dezent und schlicht zu wirken, kann mit den passenden Möbeln noch unterstützt werden. Soll der Raum zudem edel und elegant wirken, sollten hochwertige Designermöbel ausgewählt werden. Um einen eleganten Look zu kreieren, können Möbel auch Naturholz gekauft werden, die ein geometrisches Design haben. Der Mix aus einer hellgrauen Wand und puristischen Holzschränken und -tischen aus massiver Buche oder Kirsche, beweist Stil und einen Blick für edles Design. Mit zeitgemäßen Wohnaccessoires, wie Vasen aus Kupfer oder Bilderrahmen aus Naturkork, werden tolle Highlights gesetzt.

Mit grauen Wanden einen fröhlichen Ethno-Look zaubern

Auch ein farbengewaltiger, lebendiger Ethno-Look kann vor grauen Wänden entstehen. Hier dient wieder das Grau als Verstärker anderer farbiger Raumelemente. Soll der Raum zum Beispiel die Farben Indiens aufgreifen, können Möbel in strahlendem Sonnengelb, in kräftigem Pink und Türkis gewählt werden. Auch satte Curry-, Gold- und Smaragttöne passen perfekt in ein Ethno-Indien-Wohnzimmer. So kann zum Beispiel die graue Fensterwand mit schweren Samtvorhängen in Gelb geschmückt werden. Ein Sofas mit einem Multicolor-Ethnomuster wird mit einem Couchtisch zusammengestellt, den indische Schnitzereien zieren. Ein anderer Ethno-Look kann mit afrikanischen oder orientalischen Möbeln und Wohnaccessoires realisiert werden. Auch diese verzaubern durch ihre kräftigen und leuchtenden Farbkombinatioen, die sehr gut mit der Wohnzimmer-Wandfarbe grau zusammenpassen.

Grau ist eine moderne Wandfarbe, die zu vielen Farben und Einrichtungsstilen harmoniert.

Man kann sie zum Beispiel wie folgt kombinieren:

  • Generell wirken graue Wände sehr zeitgemäß und besitzen den Vorteil, dass sie anderen Farben den Vortritt lassen bzw. sie unterstützen.
  • Mit grauen Wänden können junge, moderne Wohnräume gestaltet werden. Grau passt toll zu knalligen Farben, wie Pink und Türkis, ebenso wie zu trendigen Möbel im Vintage-Stil.
  • Der dezente und edle Charakter der Wohnzimmer-Wandfarbe grau kann mit hochwertigen Desigernmöbeln und passenden Wohnaccessoires unterstützt werden. Möbel aus Naturholz und mit einem geometrischen Design bringen zudem Eleganz und Stil in den Wohnraum. Tolle Details wie Kupfervasen und Bilderrahmen aus Naturkork wirken als Blickfang.

Titelbild: ©istock.com – numismarty

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar