Eigener Swimmingpool für den Garten: Tipps zu Poolpflege, Planung und Aufbau

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Gartenpool

Was gibt es Schöneres, als während der sommerlichen Jahreszeit eine erfrischende Abkühlung im eigenen Pool im Garten genießen zu können? Planung und Aufbau eines Pools sind mit ein wenig Geschick recht leicht gemacht, und auch die Poolpflege erfordert nur relativ wenig Aufwand. Wenn diese Tipps berücksichtigt werden, steht dem „heißen Plantschvergnügen“ im heimischen Outdoor-Bereich so gut wie nichts mehr im Wege.

Von der Planung bis zum Aufbau – an alles ist gedacht

Ist der exakte Platz für den Pool festgelegt, bietet es sich an, den entsprechenden Bereich exakt zu kennzeichnen und – gemeinsam mit fleißigen Helfern und einem Mini-Bagger die Aushebearbeiten in Angriff zu nehmen. Je nach Pool ist ein Fundament im Erdreich anzulegen, um auf diese Weise ein Maximum an Sicherheit und Dichtigkeit zu gewährleisten. Wer sich für die Konzeptionierung eines Pools entscheidet, der ist nicht zuletzt gut beraten, entsprechende Sets zu verwenden, die sämtliche Bauteile bereits enthalten. Je passgenauer hier übrigens schon bei der Aushebung der Grube gearbeitet wird, desto rascher und zielorientierter gehen die gesamten Bauarbeiten vonstatten.

Video: Einfach und günstig selber bauen: Der Bierkasten-Pool

Wesentliches für die Wasserpflege

Ist der Pool erst angelegt, raten viele Hersteller dem Verbraucher, zunächst den Bodenbereich mit Wasser zu benetzen und das Bassin bis zu etwa 20 cm zu befüllen. So kann sich der gesamte Bereich „setzen“ und eine höhere Stabilität des „Grundgerüsts“ ist im Zuge dessen garantiert. Darüber hinaus sollte das Augenmerk unbedingt auch auf der Qualität und Hygiene des Wassers liegen.

Hund am PoolBlätter, Blüten, Insekten sowie Sonnenschutzmittel etc. tragen nicht nur zu einer beträchtlichen Verunreinigung des Pools bei, wenn dieser nicht in regelmäßigen Abständen gereinigt wird, sondern es besteht außerdem die Gefahr, dass sich gefährliche Mikroorganismen bilden. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte schon bei der Auswahl des Pools auf ein adäquates Leistungsvermögen der Filteranlage gelegt werden. Im Idealfall wird das Wasser somit mindestens zwei Mal pro Tag umgewälzt, sodass Schmutz, Bakterien etc. gar keine Chance haben, sich im Wasser zu verbreiten. Spezielle Pflegemittel tragen ihr Teil dazu bei, den Reinheitsgehalt des Pools aufrechtzuerhalten.

Eine Überdachung bietet viele Vorteile

Gerade während der kälteren Jahreszeit, in der der Pool nicht benutzt wird, bietet es sich an, eine Plane oder eine Überdachung anzubringen, um so zuverlässig eine Verunreinigung durch Blätter, Staub und Schmutz zu verhindern. Praktischerweise kommt in dem Zusammenhang eine leicht zu öffnende und zu schließende Vorrichtung zum Einsatz, die sich komfortabel bedienen lässt. Getreu dem Motto: „Der nächste Sommer kommt bestimmt“, lässt sich eine derartig praktische Überdachung ganz leicht und mit nur wenigen Handgriffen wieder entfernen, sodass einem ausgiebigen Badevergnügen nichts mehr im Wege steht.

Handwerker Tipp
Kommt allerdings eine einfache Plastikplane oder Ähnliches zum Einsatz, so besteht die Gefahr, dass der darauf angesammelte Schmutz beim Entfernen der Abdeckung ins Wasser rutscht. Es lohnt sich demgemäß unbedingt, mit Blick auf die Überdachung des Pools nicht auf den einen oder anderen Euro zu schauen.

Erfrischende Stunden im Pool genießen – mit relativ wenig Aufwand

Ein Pool im Garten ist in jedem Fall ein Highlight. Dabei ist es unerheblich, ob dafür viel oder wenig Platz zur Verfügung steht. Wichtig ist nur die richtige Pflege. Allerdings lässt sich auch dieser Aspekt mit den richtigen Produkten und ein paar Handgriffen sehr gut regeln. Eine sehr gute Voraussetzung für sauberes, bakterienfreies Wasser ist eine leistungsstarke Pumpe bzw. Filteranlage. Demzufolge schadet es nicht, sich im Vorfeld der Anschaffung eines Pools ausführlich von einem renommierten Fachmann beraten zu lassen.

Hier weiterlesen: Der Sommer steht vor der Tür – Meine Gartenterasse
Bildquelle: ©iStock.com/STRANNIK9211, ©iStock.com/Dirima

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar