Mit diesen Hilfsmitteln können sie ihren Feierabend im Freien verbringen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Feierabend im Freien

Wer den hart verdienten Feierabend im Freien verbringen möchte, der hat gerade in den Herbst- und Wintermonaten des Jahres meist große Probleme. Dunkelheit und Kälte lassen sich jedoch durchaus umgehen, wenn man auf einige nützliche Hilfsmittel zurückgreift.

Der richtige Ausgleich zum stressigen Arbeitstag

Freizeit ist ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens und gerade für Menschen, die viel im Büro arbeiten, ist es wichtig, an die frische Luft zu kommen. Oftmals ist der Wunsch jedoch gar nicht so einfach umsetzbar. Lange Arbeitszeiten führen dazu, dass es am Abend bereits schon dunkel und meist auch kalt ist. Dass dann die wenigsten Menschen Lust haben, ihren Feierabend im Dunklen und womöglich frierend zu verbringen, ist nur allzu verständlich. Zum Glück gibt es in der heutigen Zeit Möglichkeiten, mit denen sich genau diese Probleme lösen lässt. Einem gemütlichen Abend auf der eigenen Terrasse kann schon bald nichts mehr im Wege stehen, wenn man die passenden Mittel nutzt.

Video: Feierabend – Stress lass nach!

Ambientestrahler für längeren Aufenthalt im Freien

In den Abendstunden im Freien zu sitzen, führt oftmals dazu, dass man sich warm anziehen muss. Selbst in den warmen Sommermonaten kann es sich nach 20 Uhr am Abend deutlich abkühlen. Mit einem Vision Ambientestrahler lässt sich dieses Problem jedoch auf einfache Weise lösen. Ein Ambientestrahler ist mit mehreren Carbon-Heizsträngen ausgerüstet und sendet wärmende Infrarot-Lichtstrahlen aus. Diese sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und darüber hinaus dafür, dass es nie zu kalt auf der Terrasse wird. Selbst im Herbst oder Winter kann man auf diese Weise noch gemütlich im Freien sitzen und muss keine Erfrierungen befürchten. Ein Ambientestrahler kann sowohl an der Wand als auch an der Decke installiert werden. Damit eignet sich das Gerät beispielsweise auch für die Nutzung auf einem Balkon. Das gemütliche Sitzen im Freien lässt sich durch einen Ambientestrahler somit auf vielfache Weise verlängern und verbessern.

Mehr Licht in der Dunkelheit

Ein weiteres Problem beim Verbringen des Feierabends im Freien sind die jeweiligen Lichtverhältnisse. Während man in den Sommermonaten kaum ein Problem hat, da es abends lange hell ist, sieht dies im Herbst und Winter oftmals ganz anders aus. Licht ist hier meist Mangelware, was die Tätigkeiten im Freien stark beschränkt. Vor allem, wenn man sich außerhalb des eigenen Gartens bewegen möchte, um beispielsweise wandern oder joggen zu gehen, muss man sich nach Lösungen umschauen. Mit einer Stirnlampe lässt sich dabei durchaus viel erreichen. Gerade wenn man an Orten, die schwach beleuchtet sind, unterwegs ist, kann eine Stirnlampe ein nützliches Utensil darstellen. Dabei umfasst das Angebot in der heutigen Zeit eine breite Auswahl an möglichen Modellen, weshalb es sinnvoll ist, sich vor dem Kauf genau zu informieren.

Handwerker Tipp

Noch mehr Spaß im Feierabend

Die Freizeit nach der Arbeit im Freien zu verbringen, mag gerade in den Herbst- und Wintermonaten mit einigen Schwierigkeiten verbunden sein, ist jedoch alles andere als unmöglich. Mit der passenden Ausrüstung wie Ambientestrahler oder Stirnlampen und der richtigen Kleidung wird der Feierabend im Freien zu einem echten Spaß.

Ebenfalls interessant: Gartenhaus Fjerresund: Nostalgischer Blickfang im Garten

Titelbild: © iStock.com/WagnerDaniel

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar