Fliesenfolien: Deko-Trend für Bad und Küche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Fliesen im Badezimmer

Die Gestaltung der Wände trägt maßgeblich zum Ambiente eines Raums bei. Doch während sich in gewöhnlichen Räumen mithilfe eines frischen Anstrichs oder neuer Tapeten denkbar einfach und vor allem ausgesprochen preiswert eine völlig andere Atmosphäre zaubern lässt, verhält sich das im Badezimmer oder in gefliesten Küchen leider etwas anders. Bislang mussten nämlich alte Fliesen aufwendig lackiert oder am besten gleich gegen Neue ausgetauscht werden, wenn man einem Badezimmer oder einer Küche ein besonderes Flair verleihen wollte. Einen ganzen Raum komplett zu fliesen, ist aber nicht nur überaus kostspielig und arbeitsintensiv, sondern im Fall einer Mietwohnung auch nicht ohne Weiteres möglich. Mittlerweile gibt es jedoch sogenannte Fliesenfolien und Fliesenaufkleber, die auch im Badezimmer und in der Küche einen kostengünstigen „Tapetenwechsel“ erlauben.

Was sind Fliesenfolien und Fliesenaufkleber?

Sowohl die Folien, als auch die Aufkleber dienen der optischen Verschönerung von Fliesen. Der Unterschied liegt darin, dass die besagten Folien zumeist flächendeckend an den Fliesen angebracht werden, wohingegen mit Aufklebern lediglich partielle Verzierungen möglich sind. Demzufolge sind Aufkleber eigentlich nur dann interessant, wenn man mit den Fliesen an sich zufrieden ist, sie aber dennoch gerne optisch etwas aufpeppen würde.

Wenn man einem Badezimmer oder einer Küche eine völlig neue Optik verleihen möchte, sollte man hingegen eher zu den Folien greifen. Das gilt auch dann, wenn es darum geht, schadhafte Stellen oder unschöne Verfärbungen zu verbergen. Wobei anzumerken ist, dass man selbstverständlich nicht alle Fliesen mit einer Folie versehen muss, sondern stattdessen zum Beispiel in der Art einer schönen Bordüre reizvolle Akzente setzen kann.

Video: Klebefliesen und Fliesenfolien nass verarbeiten

Wie werden Folien und Aufkleber angebracht?

Auch wenn es selbstklebende Varianten gibt, werden die meisten Folien und Aufkleber ähnlich wie Tapeten angebracht. Im Unterschied zur Tapete wird dafür aber zumeist kein spezieller Kleber respektive Kleister benötigt. Stattdessen werden die Folien und Aufkleber einfach mithilfe von gewöhnlichem Seifenwasser an den Fliesen befestigt. Demzufolge lassen sie sich in der Regel auch wieder rückstandslos entfernen, was spätestens in Hinsicht auf Mietwohnungen von unschätzbarem Wert sein dürfte.

Allerdings ist wichtig, weder zu viel, noch zu wenig Seifenwasser zu verwenden, da die Folien beziehungsweise Aufkleber sonst nicht richtig haften oder sich nur schwer in die optimale Position schieben lassen. Zudem ist wichtig, dass die Fliesen vorab gründlich gereinigt werden. Beim Anbringen selbst empfiehlt es sich, erst die Mitte der Folien oder Aufkleber festzudrücken und sie dann nach außen an der Fliese entlang glatt zu streichen, da man so einer Blasenbildung entgegenwirkt.

Nachdem die Folien beziehungsweise Aufkleber angebracht wurden, dürfen sie für mindestens drei Stunden nicht in Berührung mit Wasser kommen, da sie sich sonst lösen könnten. Im Idealfall wartet man sogar einen ganzen Tag, bevor man das Badezimmer oder die Küche wieder nutzt. Zudem empfiehlt es sich, dass während des Anbringens und der anschließenden Wartezeit eine konstante Raumtemperatur von etwa 20 bis 22°C herrscht.

Folien und Aufkleber in ungeahnter Designvielfalt

Zu Beginn war die Auswahl an unterschiedlichen Fliesenfolien und Aufklebern noch relativ überschaubar. Doch schon aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage und dank des Einzugs neuartiger Druckverfahren kann man heutzutage auf eine derart gewaltige Designvielfalt zurückgreifen, dass den Gestaltungsmöglichkeiten an sich bloß noch durch die eigene Kreativität Grenzen gesetzt sind. Tatsächlich bekommt man mittlerweile sogar bei einigen Anbietern Fliesenaufkleber und Folien, die entsprechend zu den eigenen Wünschen individuell bedruckt werden.

Handwerker Tipp

Große Wirkung zum kleinen Preis

Fliesenfolien und Fliesenaufkleber sind ideal, um gefliesten Räumen, wie zum Beispiel dem Badezimmer oder Küche, einen völlig neuen Touch zu verleihen, zumal man sie problemlos selber anbringen kann und dabei die horrenden Kosten fürs Lackieren oder neue Fliesen spart.

Ebenfalls interessant: Lust auf Meer – Maritime Dekoration

Bildquelle: © krooogle – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar