Tischdeko zu Weihnachten: Ideen für das Weihnachtsessen mit der Familie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Tischdeko zu Weihnachten von oben

Weihnachten ist das wohl schönste und glamouröseste Fest im Jahr. Besonders wenn es um das Festessen und die damit verbundene Tischdekoration geht, meinen es viele Köche und Hobbydekorateure besonders gut. Doch auch wenn es insbesondere an Weihnachten gerne einmal etwas üppiger zugehen darf, sollte das Ganze nicht zu überladen wirken. Dieser Ratgeber gibt Tipps für die Tischdeko zu Weihnachten und Ideen für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Die passende Farbauswahl für die Weihnachts-Tischdeko

Die Farbwahl ist einer der wichtigsten Faktoren und idealerweise sollte gleich zu Beginn festgelegt werden, in welcher Farbe oder in welchen Farb-Kombinationen der Tisch geschmückt werden soll. Sogar mancher Festtisch hat einen prächtigen Mix aus den verschiedensten Farben zu bieten. Damit springt er den Gästen nicht nur schon von Weitem ins Auge, sondern viele fühlen sich von solch üppigen Farben und Deko-Trends förmlich erschlagen. Der ein oder andere läuft dann schon mal Gefahr, den eigenen Teller nicht mehr zielsicher zu finden.

Der Tisch wirkt ruhiger und angenehmer, wenn er mit höchstens zwei unterschiedlichen Farben dekoriert wird. Wer mag, kann hier auch zu nur einem Farbton in zwei verschiedenen Nuancen greifen. So wird das Auge beruhigt und eine freie Sicht auf das festliche Essen geschaffen. Mit stilvollen, festlichen Kerzen, die ein gemütliches Ambiente schaffen, lässt sich die Dekoration weiterhin ergänzen.

Das weihnachtliche Festessen bestimmt die Tischdekoration

Damit das Festessen harmonisch werden kann, sollte generell auf ein zu großes Durcheinander auf dem Tisch verzichtet werden. Somit sollte sich auch die Anzahl der Deko-Materialien in Grenzen halten: Zwei bis maximal drei unterschiedliche Variationen aus Zapfen, Bändern und Kugeln sind völlig ausreichend, um eine stimmungsvolle Atmosphäre zu erzeugen.

Dazu können noch einige Lichtakzente gesetzt werden. Hier sollte dann aber auch schon Schluss sein.

Generell gilt: Je mehr Essen auf dem Tisch platziert werden muss, umso dezenter sollte die Dekoration ausfallen.

Tischdeko zu Weihnachten – Ideen: Accessoires nicht vergessen

Oft sind es nur ein paar Kleinigkeiten, die eine große Wirkung erzielen. Daher dürfen auch verschiedene Accessoires wie Servietten und Menükarten nicht fehlen, um die weihnachtliche Tischdeko abzurunden. Letztere können leicht selbst gestaltet bzw. gebastelt werden und lassen sich farblich und stilistisch hervorragend auf den Rest der Deko abstimmen.

Handwerker Tipp
Auch sollten die Stühle nicht in Vergessenheit geraten. Diese wirken mit Weihnachtsmütze oder umgebundenem Schal besonders einladend und treiben garantiert jedem Gast ein Lächeln auf die Lippen. Auch die Stuhlkissen könnten bei Bedarf noch durch eine weihnachtliche Variante ersetzt werden.

Extra-Tipp: Eine besonders schöne und dazu noch preisgünstige Weichnachten Tischdeko Idee kann mit vielen kostenlosen oder günstigen Materialien angefertigt werden. Verschiedene Naturmaterialien können hervorragend mit einem farblich abgestimmten Band verziert werden und verschönern so im Handumdrehen die Festtafel. Dazu eignen sich beispielsweise:

  • Zapfen
  • Äste, Zweige
  • gesammelte Früchte
  • Baumrinde
  • Nüsse
  • Tannenzweige

Unter Umständen können auch Naturmaterialien farblich auf den Festtagstisch abgestimmt werden. Im Bastelladen sind zum Beispiel gesundheitlich unbedenkliche Farben erhältlich, mit denen sich die verschiedenen Materialien färben lassen.

Tischdeko Weihnachten: Ideen für die perfekte Festtafel

Ohne die richtige Tischdekoration ist Weihnachten für die meisten Menschen nur halb so schön, denn bekanntlich isst das Auge mit. Generell gilt bei der Tischdeko zu Weihnachten: Ideen lassen sich am besten umsetzen, wenn bereits im Vorfeld eine Farbauswahl (maximal 2 Farben) für die Weihnachtsdeko getroffen wurde.

Wer diese wenigen, simplen Tipps beherzigt, schafft in seinem Zuhause eine wunderschöne, festliche Atmosphäre und wird garantiert seine Gäste beeindrucken und zugleich verzaubern können.

Titelbild: ©istock.com – Rawpixel Ltd

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar