Wie kann ich meine Couch reinigen – Die besten Tipps zur Polstermöbelreinigung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Putzmittel und Ausrüstung stehen vor einen Couch

Polstermöbel sind bequem, warm und in vielen Varianten erhältlich. Allerdings haben die Textilbezüge einen Nachteil: Sie ziehen Flecken geradezu magisch an. In diesem Beitrag zeigen wir, wie die Couch mit einfachen Tipps und Tricks wieder wie am ersten Tag aussieht.

Staubsauger entfernt lose Staubpartikel

Die Polsterung sollte häufig abgesaugt werden, um den Stoff in guter Form zu halten und zu verhindern, dass sich Staub und Krümel im Möbelkörper festsetzen. Auch im Falle eines alten Flecks ist es erstaunlich, wie sehr ein einfaches Staubsaugen helfen kann, den Fleck zu verblassen. Es sollte immer der erste Schritt im Umgang mit dieser Art von Schäden sein.

Ohne alle losen Partikel mit dem Staubsauger abgesaugt zu haben, ist der tatsächliche Schaden schwer zu begutachten.

Unbedingt die Reinigungshinweise beachten

Bevor es an die Nassreinigung der Couch geht, sind die Reinigungshinweise zu beachten. Einige Teile können mit Wasser gereinigt werden, andere müssen direkt in verschiedene Reinigungsmittel gegeben werden. Wenn die Möbel keine Hinweise zu Reinigung haben, was bei alten und antiken Stücken, die im Laufe der Jahre verändert wurden, oft der Fall ist, hilft ein einfacher Stichprobentest an einem versteckten Polsterteil.

Wasser, Wodka und Essig sollten die erste Wahl bei der Reinigung der Couch sein. Wenn die Möbel mit Wasser gereinigt werden können, löst sich der Fleck mit etwas Dampf und der Fleck reagiert besser auf die Behandlung. Normalerweise reicht hier das Dampfbügeleisen aus, um die Flecken aus der Couch zu ziehen.

Tiefenreinigung der Couch mit Textilbezug

Wenn die Möbel mit Wasser gereinigt werden dürfen, folgen Sie dieser Anleitung für die Reinigung Ihrer Couch:

  1. Wischen Sie den mit einem ausgewrungenen Schwamm mit einer Mischung aus kaltem Wasser und Seife ab. Dabei ist darauf zu achten, nicht am Fleck zu reiben. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass der Fleck tiefer einzieht, aber das Reiben kann den Stoff schwächen.
  2. Als nächstes wird der Schwamm ausgespült und die Seifenmischung vom Stoff entfernt.
  3. Anschließend mit einem Tuch oder Papiertüchern trocken drücken.

Wenn die Möbel nicht mit Wasser gereinigt werden können, können Essig oder Wodka auf einem Tuch verwendet werden, um die Flecken zu entfernen. Der Geruch von Essig oder Wodka verschwindet, wenn der Stoff trocken ist.

Wenn eine sanftere Reinigung nicht funktioniert, ist es an der Zeit, harte Reinigungsmittel herauszuholen. Jeder Reiniger sollte zunächst an einem diskreten Ort auf dem Möbelstück getestet werden. Stimmt die Kombination von Textilbezug und Reinigungsmittel, dann kann diese Methode auch verwendet werden, um hartnäckige und großflächige Flecken von der Couch zu entfernen. Wurde ein ganzes Glas Rotwein oder ein Becher heißer Kaffee auf der Couch verschüttet hat, dann sind diese Mittel ein echter Lebensretter. Mit ihnen gelingt es meist auch cremefarbene Polstermöbel vollständig von Rotweinflecken zu befreien, die durch ein unglücklicherweise platziertes und umgekipptes Glas, verursacht wurden.

Zeit für Neues?

Wenn der Fleck diesen gesamten Reinigungsprozess überlebt hat, handelt es sich zweifelsfrei um einen sehr hartnäckigen Fleck. So anstrengend und möglicherweise irritierend der Prozess auch sein mag, so kann ein erneuter Versuch das gewünschte Ergebnis bringen. Der zuvor erwähnte Wein auf weißen Bezügen kann zwei Durchgänge erfordern, bevor die Flecken herauskommen.

Jedoch gilt das nicht immer! Bei älteren Möbeln und einer entsprechenden hohen Anzahl an Flecken sollte man sich überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, sich für eine neue Couch zu entscheiden. Inspiration für neue Polstermöbel finden Sie hier! 

Endlich Zeit zum Feiern!

Ob mit neuer oder gereinigter Couch, Wenn der Fleck entfernt und die Couch getrocknet ist, darf darauf wieder gefeiert werden – dann aber vielleicht mit Weißwein!

Titelbild: ©iStock.com – Tanya-stock

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar