Gartengestaltung mit Bambus: 10 Tipps und Tricks

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Bambus

Die eigentlich in Asien beheimatete Art des Bambus erobert immer mehr deutsche Gärten. Die immergrünen Gräser sorgen dabei nicht nur für ein angenehmes Gartenbild, sondern können ideal in kleinen und großen Gärten eingesetzt werden. War der Bambus früher aufgrund seiner starken Verbreitung und seines unkontrollierbaren Wuchses noch verpöhnt, so bieten die modernen Arten eine reiche Artenvielfalt ohne dabei den Garten zu überwuchern. Um mit Bambus einen perfekt zu Ihnen passenden Garten zu gestalten helfen folgende Tipps:

1. Wählen Sie Bambus in unterschiedlichen Wuchshöhen

Kaum eine Pflanzengattung ist so vielfältig wie der Bambus. Neben den üblichen und meist verkauften Gartenbambus-Sorten, die mittelhoch werden, können Sie bei entsprechender Gartengröße auch große und besonders kleine Sorten einsetzen um ein spannendes und abwechslungsreiches Gartenbild zu schaffen.

2. Pflanzen Sie keine unbekannten Arten ein

Bambus ist in vor allem dafür bekannt, dass er wild enorm wuchert und sich rasend schnell ausbreitet. Achten Sie deshalb darauf nur Sorten zu wählen, welche für den Einsatz im Gartenbereich geeignet sind, wie zum Beispiel Fargesia murielae.

3. Bei großen Bambus-Arten stets einen Fachmann zu Rate ziehen

Wer große Bambusarten pflanzen möchte, sollte stets den Rat eines Fachmanns einholen. Da diese Arten zumeist auch stark wurzeln ist es angeraten sich über Wurzelsperren und ähnliches Instrumentarium hinreichend beraten zu lassen.

4. Der Bambus im Eimer ist nur ein Märchen

Früher sagte man, dass man stark wuchernden Bambus in einem Eimer einpflanzen sollte, um eine Überwucherung zu vermeiden. Ohne eine entsprechend professionelle Wurzelsperre können Sie jedoch Ihr blaues Wunder erleben.
 

Video: Anregungen zum Bambus pflanzen

5. Nicht jeder Bambus ist winterhart

Es gibt viele Bambussorten, die auch unsere Winter problemlos überstehen können. Achten Sie beim Kauf darauf solche Sorten zu wählen um nicht in jedem Jahr von neuem anfangen zu müssen. Je nach Bambusart können sich die Bambus-Stämme auch je nach Jahreszeit verfärben und somit ihren Garten noch deutlicher verschönern.

6. Der richtige Standort für den Bambus auswählen

Auch die verschiedenen Bambusarten stellen unterschiedliche Ansprüche an Boden und Stellplatz. Der beliebteste, nämlich der Fargesia murielae benötigt zum Beispiel idealerweise einen halbschattigen Standort um gut und stabil wachsen zu können. Zuviel direktes Sonnenlicht wirkt hier kontraproduktiv und sollte vermieden werden. Große Sorten hingegen benötigen oftmals viel direktes Sonnenlicht um ihre volle Wuchshöhe zu erreichen.

7. Auch Bambus muss man pflegen

Zwar ist Bambus was die Pflege angeht eine sehr dankbare Pflanze, dennoch sollte man regelmäßig nach abgeknickten Blättern oder vertrockneten Elementen Ausschau halten. Diese sollten dann vorsichtig entfernt werden um das Wachstum des Bambus zu verbessern.

Handwerker Tipp

8. Setzen Sie bewusst Akzente

Ein Garten nur aus verschiedenen Bambuspflanzen kann schnell langweilig wirken. Setzen Sie unterschiedliche Akzente oder gestalten Sie ihren Garten mit der Kombination aus Bambus und Steinelementen ganz im asiatischen Stil.

9. Nutzen Sie Bambus in all seinen Facetten

Bambus kann nicht nur als lebende Pflanze, sondern auch im Möbel und Gartenbau eingesetzt werden. Setzen Sie den Stil ihres Gartens im Mobiliar fort und schaffen Sie so eine einheitliche Atmosphäre.

10. Lernen Sie ihren Bambus zu lieben

Die Pflege des Bambus und die unterschiedlichen Arten ziehen beinahe jeden über kurz oder lang in seinen Bann.

Weitere Informationen zur Bambus-Gartengestaltung gibt es unter anderem auf bambushecken.de

Bildquelle: © iStock.com/szefei

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar