Wohntrends 2018: Die neuen Lieblingsmöbel für das neue Jahr

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Modernes Loft mit Einrichtung

Jeder benötigt im Leben einmal neue Möbel. Gerade zum Jahreswechsel taucht die Frage auf, wie denn die Wohntrends für das Jahr 2018 aussehen mögen.

Wohntrends 2018 – Erinnerung an vergangene Zeiten

Erlaubt ist grundsätzlich, alles was gefällt. Der persönliche Geschmack spielt auch bei den Wohntrends 2018 die Hauptrolle. Hinzu kommt natürlich die Größe der Wohnung: Manches Heim lässt keine riesigen Möbel zu, bei ausgedehnten Räumen wirkt eine kleine Ausstattung einfach nur verloren.

Für 2018 dominieren bei den Möbeln in erster Linie Pastell- und Retrofarben. Diese waren zwar schon immer angesagt, werden aber jetzt viel mehr gemischt. Gerade bei Mustern werden diese Farbtöne 2018 häufiger zur Geltung kommen. Blumen und Streifen spielen eine große Rolle. Sogar die guten alten Bauernmöbel erleben wieder eine Blüte. Mit ihnen werden aber nicht mehr die rustikalen Zimmer eingerichtet, sondern Akzente gesetzt. Das Bauermöbelstück stellt den „Hingucker“ da. Hiermit sind nicht allein Schränke gemeint, sondern Truhen, Regale, Tische und Stühle.

Trend Nr. 2 sind schwarzes Metall und Holz. Zusammen sind diese beiden Werkstoffe einfach das Traumpaar 2018. Durch das Metall erhält das weiche Holz einen harten Look. Dieser wirkt trendig und puristisch. Jeder sieht, dass die Besitzer solcher Möbel einfach mit der Zeit gehen. Ähnliche Kombinationen waren in den 1970er Jahren üblich.

Holz und Stein müssen sein

Das Material stellt einen zentralen Punkt bei den Wohntrends 2018 dar. Es darf gezeigt werden, aus was die Möbel bestehen. Skandinavische Wohnwelten verzaubern. Sanfte, gedämpfte Farben wie Salbeigrün, Graubraun und Taubenblau bestimmen das Bild. Schmale und mittellange Beine sorgen für den sicheren Stand der Möbel.

Eiche, Buche und Nussbaum sind 2018 beliebte Hölzer. Besonders bevorzugt wird das dunkle Nussbraun. Dazu werden die Stücke bodennah kreiert.

Für Beistelltische sind die folgenden Materialien einfach ein Muss:

  1. Beton
  2. Granit
  3. Marmor
  4. Pyrophor

Aber selbst Stein bedarf einer pfleglichen Behandlung. Säuren fügen dem guten Stücken Schaden zu.

Licht wird mit Möbeln kombiniert

Licht und Energie prägen modernes Leben. LED-Lichtleisten sorgen für perfekte Beleuchtung. Vor allem im Bad werden sie an den Möbeln installiert. Hell und warm vermittelt dieser Raum in der kalten Jahreszeit ein perfektes Urlaubsfeeling. Die helle Umgebung hebt die Sinne und trübe Stimmungen hellen auf.

Im Wohnbereich wird das Licht auf und in den Möbeln eher sparsam eingesetzt, während es sich in der Küche wieder voll und ganz am rechten Platz befindet. Hier benötigt es der Nutzer für die anfallenden Arbeiten.

Neue und alte Akzente

Immer wieder befinden sich in den Trends Zeichen vergangener Epochen – so auch 2018. Massivholz bleibt stets in Mode, wenn auch mit neuen, aufregenden Kombinationen. Schwarzes Metall spielt eine Rolle. Licht ergänzt Möbel zweckmäßig und gehört zum Design. Der individuelle Touch sollte aber bei keiner Einrichtung fehlen.

Titelbild: ©istock.com – 2Mmedia

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar